Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Work and Travel in Tokio

 
Work and Travel Tokyo
 
Tokyo ist zweifelsohne eine der faszinierendsten und angesagtesten Metropolen und hat so viele Fans in aller Welt, dass wir uns einen einleitenden Text, um jemanden für Tokyo zu begeistern an dieser Stelle ersparen.
 
Das beste ist: Du kannst nach Tokyo für bis zu ein Jahr und dort durch Work&Travel sogar Geld verdienen, sodass du dir deinen kompletten Aufenthalt dort finanzieren kannst. World Unite! macht dies möglich und zeigt dir, wie du in einer relativ teuren Stadt wie Tokyo verhältnismäßig günstig leben und dennoch viel erleben kannst.
 

Wer kann am Work&Travel in Japan teilnehmen?

 
Du brauchst ein Working Holiday-Visum. Dieses bekommst du über die japanische Botschaft in deinem Heimatland, wenn du folgende Bedingungen erfüllst:
 
  • Du bist Staatsbürger von Deutschland, Österreich, Dänemark, Norwegen, Großbritannien, Frankreich, Irland, Australien, Neuseeland, Canada, Portugal, Polen, Slowakei, Korea, Taiwan oder Hong Kong (leider nicht möglich für Schweizer und sonstige deutschsprachige Länder, siehe Hinweis zu Möglichkeiten für Schweizer im Anschluss)
  • Du bist 18-30 Jahre alt
  • Nachweis eines gebuchten Rückflugtickets
  • Nachweis über Geldmittel (Kontoauszug), für Deutsche 200.000 Yen, also ca. 1500 EUR
  • Du bist guter Gesundheit und hast keine Vorstrafen
 
Teilnehmer aus anderen Ländern (z.B. Schweiz) können über ein STUDENT VISA in Japan sein, müssen dafür aber Vollzeit-Sprachunterricht buchen und dürfen dann 28 Stunden pro Woche normal vergütet arbeiten und können auch unser Work&Travel-Paket buchen. Details dazu findest du hier.
 
 
 

Welchen Work&Travel-Job kann ich ausüben?

 
Einen Job bekommst du erst in Japan, da du vor Ort zu einem Vorstellungsgespräch musst und eine japanische Steuernummer sowie ein Bankkonto haben musst. Wir können dir darum einen bestimmten Job mit Abschluss deiner Buchung und vor deiner Anreise nicht bestätigen. Jedoch finden in der Regel alle Teilnehmer innerhalb eines Monats einen Job, WENN sie ernsthaft daran interessiert sind und zumindest über Grundkenntnisse des Japanischen verfügen.
 
Damit sind theoretisch alle vergüteten Jobs in Japan möglich, außer Jobs in bestimmten Bars, Nachtclubs sowie im Glücksspielsektor.
 
Typische Jobs für Besitzer eines Working Holiday Visums sind:
 
  • Bedienung in Restaurants, Cafés und Fast Food
  • Tätigkeit in (englischsprachigen) Kindertagesstätten
  • Nanny & Au Pair
  • Sportinstruktor (bei entsprechenden Kenntnissen)
  • Verkauf in Geschäften (wenn Sprachkenntnisse ausreichend sind)
  • Sprachlehrer und Englisch-/Deutsch-Konversation betreiben in Sprachcafés, Übersetzungstätigkeiten (z.B. Englisch-Deutsch)
  • Fotomodell für Werbung und Darsteller im Fernsehen
  • Farmarbeit
  • Arbeit in Hotels, Ryokans, Ski-Resorts
  • Arbeit in Fabriken, z.B. Brotfabrik
  • Umzugsfirmen u.ä.

Wichtig ist:
 
  • Obwohl es in der Regel auch klappt, Jobs zu finden ohne jegliche Sprachkenntnisse des Japanischen (z.B. Übersetzer Englisch-Deutsch oder in Sprachcafés oder deutschen Restaurants), ist es deutlich einfacher, einen Job zu finden, wenn man zumindest über Grundkenntnisse des Japanischen verfügt. Diese kannst du dir vor Deiner Anreise aneigenen ODER vor Ort, indem du etwa einen Monat (oder länger) intensiven Sprachunterricht besuchst (und gleichzeitig schon nach einem Job suchst). Du kannst diesen Sprachunterricht gleich über uns mitbuchen. Später kannst du mit weniger Intensität kostengünstigen Sprachunterricht in einem Community Centre nehmen (zeigen wir dir vor Ort).
  • Teilnehmer, die über Grundkenntnisse des Japanischen verfügen (einfache Konversation durchführen können) finden in der Regel mit unserer Hilfe innerhalb des ersten Monats einen Job.
  • Die Stundenlöhne für solche Jobs sind etwa 980-1500 Yen/Stunde (ca. 6.50-12.40 €). Es gibt Vollzeit- und Halbzeit-Jobs.
  • Wer über bessere Japanischkenntnisse verügt und/oder über berufliche Qualifikation, kann auch besser vergütete Jobs finden

 

Was bieten wir dir als Teilnehmer von Work&Travel in Tokio?

 
Work and Travel Tokyo PackageWork&Travel-Paket TOKIO:
1 Teilnehmer 800 EUR, 2 Teilnehmer 700 EUR p.p.

Jetzt buchen!
 
Bestandteil des Work&Travel-Pakets Tokyo sind:
 
  • Vorbereitungsunterlagen (PDF) – inkl. allerhand praktischer Informationen über dein Leben in Tokyo
  • Interkulturelles Training; ca. 1 Stunde via Skype mit interkulturellem Trainer
  • Organisation der Unterkunft (siehe unten)
  • Bei Ankunft Abholung vom Flughafen Haneda oder Narita per öffentlichen Verkehrsmittel zur Unterbringung
  • Assistenz vor Ort bezüglich:
    • Einwanderungsbehörde (Residence Card)
    • Einwohnermeldeamt
    • Steuernummer beziehen
    • Eröffnung eines Bankkontos und Mobilfunkvertrags
    • Japanisch-Sprachunterricht (Details unten)
    • Örtliche Orientierung in der Umgebung der Unterbringung
  • Assistenz mit Finden eines Jobs (Details unten)
    • Hilfe mit Bewerbungsmappe auf Japanisch (Lebenslauf auf Japanisch und Englisch)
    • Tipps & Vorbereitung für Vorstellungsgespräch
    • Registrierung beim Arbeitsamt
    • Bereitstellung von Jobangebote aus anderen Quellen
  • Mehrsprachige Kontaktpersonen vor Ort (Deutsch, Englisch und Japanisch) für jegliche Hilfeleistung
  • Benutzung von PC und Drucker in unserem Haus in Koto-Ku (Stadtteil von Tokyo) zur Recherche von Jobs und Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Bezug von günstigen Lebensmitteln über Großmarkt-Mitgliedschaft
  • Wir sind dein Ansprechpartner während deiner gesamten Zeit in Japan

 

Schau Dir unser Video an zu Work&Travel in Japan!

 
Im Video beantwortet Teilnehmerin einige gängige Fragen zu Work & Travel in Japan, sie erzählt über ihre Erfahrungen und die Erfahrungen anderer Teilnehmer mit den Jobs und sie zeigt unsere Unterbringung im Zentrum von Tokio.
 
 

Details zu unseren Services

 
1. Formalitäten und Einführung vor Ort
 
  • Wir gehen mit dir zur Einwanderungsbehörde, wo du eine sogenannte Residence Card bekommst. Diese musst du als Ausländer immer mit dir führen.
  • Damit kannst du dich beim Einwohnermeldeamt anmelden. Auch dorthin begleiten wir dich.
  • Und du musst vom Finanzamt eine Steuernummer bekommen, was wir mit dir erledigen
  • Wir begleiten dich außerdem zu einer Bank, wo du ein Konto eröffnest und können dir helfen, einen Mobilfunkvertrag abzuschließen
  • Du bekommst eine örtliche Orientierung, wo wir dir alles zeigen, was du für die ersten Tage in der Millionenmetropole wissen musst, z.B. Bezug einer Metro-Karte für die U-Bahn
 
2. Job-Finden
 
  • Wir helfen dir beim Erstellen eines Lebenslaufs und der Bewerbungsunterlagen auf Japanisch und Englisch
  • Wir geben dir Tipps/Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch
  • Wir machen einen Termin mit einem Berater des Arbeitsamts aus und begleiten dich dorthin. Du registrierst dich dort, um dann Jobangebote zu sehen. Die Berater helfen bei der Übersetzung der Angebote (die fast immer auf japanisch sind) und wenden sich dann an das anbietende Unternehmen, um einen Termin für ein Vorstellungsgespräch anzufragen.
  • Alternativ zum Arbeitsamt beziehen wir Job-Angebote aus eigenen Quellen (direkte Kontakte zu Unternehmen sowie verschiedene Job-Börsen). Wenn sich etwas anbietet, das zu deinem Profil passt, teilen wir dir dies sofort mit.
 
3. Sprachunterricht
 
Wenn du nicht bereits vor der Anreise über Japanischkenntnisse verfügst, ist es ratsam, dass du dir welche aneignest. Dafür gibt es in Tokio folgende Möglichkeiten:
 
  • Private Sprachschule, die Intensiv-Sprachkurse in Gruppen anbietet. 20 Stunden pro Woche kosten 14,500 Yen, zusätzlich einmalig 20,000 Yen Einschreibegebühr und 10,000 Yen Lehrmaterialien
  • Community-Centres, die es in allen Stadtteilen gibt. Dort unterrichten in der Regel Rentner und Hausfrauen als Freiwillige Japanisch, einmal oder zweimal wöchentlich für je 90-120 Minuten. Man wird mit weiteren Teilnehmern vergleichbaren Kenntnissstandes gruppiert; wenn es niemanden mit vergleichbarem Kenntnissstand gibt, hat man Einzelunterricht bis man sich einer Gruppe anschließen kann. Juli und August sind in der Regel Sommerferien. Eine Unterrichtseinheit kostet ca. 700-750 Yen. Um den Lerneffekt zu maximieren, kann man zwei solche Zentren in unterschiedlichen Stadtteilen kombinieren und dann 3-4 Tage/Woche Unterricht haben. Wir zeigen dir Community-Centres vor Ort.
  • Zusätzlich können wir dir auch einen Tandem-Partner finden, also Japaner, die Englisch oder Deutsch lernen wollen und dir im Gegenzug Japanisch beibringen oder Einzellehrerinnen organisieren, wenn du das wünschst.
 
4. Unterkünfte
 
Die Mietpreise in Tokyo gehören zu den teuersten weltweit. Wir haben jedoch seit Juni 2015 ein eigenes Haus, in dem wir günstige Unterbringung für unsere Work&Travel-Teilnehmer anbieten.
 
Das Haus im Stadtteil Koto-ku verfügt über 8 Zimmer: 5 für Einzel- oder Doppelbelegung und 4 Dorm Rooms für jeweils 6 Personen auf 2 Stockwerken. Es gibt einen Gemeinschaftsaufenthaltraum mit Küche, 2 Badezimmer (getrennt für Frauen und Männer) sowie 5 Duschen und 4 Toiletten und eine große Dachterrasse. Alle Zimmer haben Klimaanlage (zum Kühlen und Heizen) und es gibt Wifi Internet.
 
Preise: Ein Einzelzimmer kostet 80,000 Yen/Monat (ca. 600 EUR) und 47,000 Yen/Monat (ca. 360 EUR) pro Person, wenn Du ein Zimmer mit einer weiteren Person teilst. Außerdem gibt es Mehrbettzimmer (4-8 Betten im Raum) für 35,000 Yen/Monat (ca. 260 EUR).
 
Fotos unseres Hauses findest du hier.
 
Wenn der Job am anderen Ende von Tokyo ist und das tägliche Pendeln zu viel Zeit beansprucht, dann helfen wir mit der Organisation eines Zimmers in der Umgebung dort. Die Mietpreise in anderen Unterbringungen sind im Zentrum Tokyos um etwa 20-30% höher. Genauso können wir Gastfamilienunterbringung organisieren, wenn erwünscht.
 
Wenn Du vorhast, nach einer Anfangszeit in Tokyo zum Work&Travel in weitere Städte in Japan zu reisen, assistieren wir dir mit der Suche nach Unterkunft dort.
 
5. Betreuung und Hilfe
 
Unser Büro im Zentrum von Tokio ist täglich geöffnet (außer Sonntags und Feiertage). Während deines gesamten Jahres in Japan sind wir dein mehrsprachiger und japanerfahrener Ansprechpartner und wir helfen dir weiter, solltest du für irgendetwas Unterstützung oder Informationen brauchen, auch wenn du an anderen Orten bist (dann über Telefon/Whatsapp/Line).
 
 
Work and Travel Tokyo PackageWork&Travel-Paket TOKIO:
1 Teilnehmer 800 EUR, 2 Teilnehmer 700 EUR p.p.

Jetzt buchen!
 

Kann ich Work&Travel in Japan selbst organisieren?

 
Theoretisch kannst du dies, ABER es ist deutlich schwieriger als etwa in Australien, Neuseeland oder Canada.
 
Gründe:
 
Kein Massenphänomen: Work & Travel ist in Japan kein Massen-Phänomen wie in Australien, Neuseeland oder Canada. D.h. es gibt wenig Job-Angebote, die sich speziell an Work&Travel-Teilnehmer richten. Für dieselben Jobs bewerben sich auch Japaner und Ausländer, die über andere Visumskategorien länger im Land sind. Viele Arbeitgeber kennen die Visumskategorie gar nicht und müssen erst überzeugt werden, jemanden mit Working Holiday Visum einzustellen (was die Mitarbeiter vom Arbeitsamt übernehmen bzw. wir, wenn der Kontakt direkt verläuft).
 
Sprachliche Hürden: Englischkenntnisse sind in Japan wenig verbreitet. Selbst auf Behörden, Banken oder größeren Geschäften gibt es kaum Mitarbeiter, die gut Englisch sprechen. Die Kommunikation ist oft schwierig bis unmöglich, wenn man selbst keine Japanischkenntnisse hat. Wir helfen dir mit den Behördengängen, die zu Beginn deines Aufenthalts erforderlich sind und auch danach, wenn du es brauchst.
 
Kulturelle Unterschiede: Auf den ersten Blick mag Japan relativ westlich erscheinen, aber die kulturellen Unterschiede sind gewaltig. Dies kann für Schwierigkeiten besonders beim Job führen, wenn man diesbezüglich unvorbereitet ist. Wir vermitteln dir anhand des Hofstede-6D-Modells die kulturellen Unterschiede. Du kannst mit dem "Cultural Compass" einen Selbsstest durchführen und dich dabei mit einem „Durchschnittsjapaner“ vergleichen. Die interkulturelle Trainerin wird dann auf diese Unterschiede innerhalb einer einstündigen Skype-Beratung gezielt eingehen können und dir Tipps geben.
 
Riesige, andersartige und teure Stadt: Mit 35 Millionen Menschen ist Tokyo der größte Ballungsraum der Welt. Es ist schwer, die Stadt "zu überschauen" und vieles braucht eine Zeit, um es zu verstehen. Durch unsere Vorbereitung geht dies wesentlich schneller und spart dir auch noch Geld. Man kann nämlich in Tokyo unglaublich viel Geld für Dinge ausgeben, die es auf andere Weise auch günstiger gibt, z.B. Lebensmittel.
 
In normalen Supermärkten ändern sich z.B. die Preise für dieselben Produkte oft mehrmals innerhalb eines Tages. Man muss wissen, in welchem Supermarkt zu welcher Zeit die Dinge am günstigen zu bekommen sind. Außerdem gibt es Großmärkte, für die man eine Jahresmitgliedschaft braucht. Wir kaufen für unsere Work&Travel-Teilnehmer dort in größerer Menge Lebensmittel ein, die ihr Euch teilt. So sparst du deutlich an Lebenshaltungskosten.
 
Der Anteil der westlichen Ausländer ist auch gering, man findet nicht so ganz einfach Anschluss an eine westliche „Community“ wie in anderen Ländern. Hierzu können wir Tipps geben, wie man Leute kennenlernt, wenn du dies wünschst.
 

Gibt es nicht doch Jobs, die vor meiner Anreise fest organisiert werden können?

 
Wir können Work&-Travel Jobs auf Farmen und Work&Travel Jobs in Ryokans, den traditionellen japanischen Hotels in verschiedenen Städten und Regionen von Japan bereits vor deiner Anreise nach Japan organisieren, wenn du bereits über Japanischkenntnisse auf einfachem Konversationsniveau verfügst. Dann hast du gleich bei deiner Anreise einen vergüteten Job. Die Farmjob und Ryokan-Job-Pakete beinhalten auch alle Support-Services in Tokio, sodass du innerhalb deines Jahres in Tokio viele Facetten von Japan kennenlernen kannst!
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 
FacebookTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiPinterest
Pin It

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in China und Japan. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Login Form