Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Kinder aus schwierigen Verhältnissen - Las Tías

Praktikum und Volunteering möglich
 
Las Tías ist ein Tageszentrum für Kinder und Jugendliche aus unsteten Familienverhältnissen. Das Hauptziel ist es sicherzustellen, dass die Kinder eine formelle Schulausbildung absolvieren. Die Einsatzstelle eignen sich besonders für Praktika und Freiwilligeneinsätze aus den Bereichen soziale Arbeit, Erziehung und Berufsausbildung.
 

Projektbeschreibung

 
Las Tías ("Die Tanten") betreibt in León zwei Tageszentren für Kinder und Jugendliche, die aus unsteten Familienverhältnissen kommen und dort etwa Opfer von häuslicher Gewalt sind, die einen großteil ihrer Zeit in Kinderarbeit verbringen, oder die selbst zivilrechtlich auffällig wurden. Eine formelle Erziehung und Bildung der Kinder und Jugendlichen sowie deren positive Entwicklung als Teil der Gesellschaft soll sichergestellt werden.
 
Zentrum 1 richtet sich an Kinder von 6-13 Jahre. Die meisten der etwa 100 betreuten Kinder arbeiten als mobile Verkäufer (etwa von Gemüse, Getränke, Plastiktüten, Zigaretten) im Umfeld des Marktes Santos Barcenas sowie auf Straßen und öffentlichen Plätzen. Dadurch verlieren sie viel Zeit, die ihnen für die Schule fehlt - oft arbeiten sie nachts in einem gefährlichen Umfeld, in dem sie selbst in Gefahr stehen, in Alkoholkonsum oder Prostitution zu verfallen, oder sexuell missbraucht zu werden.
 
Las Tías arbeitet auch mit den Eltern dieser Kinder und versucht sie mit einzubeziehen, dabei kommen Themen wie Gewalt gegen Kinder, Kinderarbeit und Kinderkriminalität zur Ansprache. Für die Eltern gibt es auch ein Mikrokreditprogramm, das sie in ihrer finanziellen Haushaltssituation unterstützen soll, damit sie nicht mehr auf die Arbeitsleistung ihrer Kinder angewiesen sind.
 
Die Kinder erhalten im Zentrum Nachhilfeunterricht, Englischunterricht, psychosoziale Betreuung durch eine Psychologin, Mittagessen (es gibt eine Küche, in der einige der Mütter mitarbeiten) sowie eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Dazu verfügt das Zentrum über Ausstattung aus dem Bereich Akrobatik/Zirkus (z.B. Einräder) die momentan jedoch nicht benutzt werden, da niemand die Kinder darin unterrichten kann. Daneben gibt es verschiedene Kostüme für traditionellen nicaraguensischen Tanz, die gespendet wurden, die Möglichkeit zum Malen und Basteln und ein Sportfeld. Beliebte Sportarten sind Baseball und Fußball.
 
Es muss jedoch erwähnt werden, dass die Verbesserung der schulischen Leistungen der Schüler den obersten Stellenwert hat und Aktivitäten wie Zirkus und Tanz eher zusätzliches Vergnügungsprogramm, das den Schülern nur zugute kommt, wenn sie entsprechende Leistungen in der Schule erbringen.    
 
Zentrum 2 richtet sich an etwa 40 Jugendliche von 14-18 Jahre. Hier findet neben der schulischen Nachhilfe auch grundlegende Vorbereitung auf eine Berufsausbildung in den Bereichen Schreinerei, Schneiderei, Lederbearbeitung sowie Beauty (Friseur/Make-Up) statt. Das Ziel ist zu erreichen, dass die Jugendlichen erfolgreich eine Berufsausbildung absolvieren können.
 
85% der von Las Tías betreuten Kinder und Jugendlichen konnten erfolgreich einen Schulabschluss absolvieren.
 
Las Tías fing informell in den 1980er- Jahren als eine Initiative von 9 Marktfrauen des Santos Barcenas-Marktes an. In dieser Zeit des Bürgerkriegs und den darauffolgenden Jahren gab es viele Waisenkinder, die im Umfeld des Marktes auf der Straße lebten mit den Folgeproblemen wie Drogenkonsum, Kriminalität, Gewalt und Prostitution. Die Frauen versorgten die Kinder mit Essen, Kleidung und medizinischer Versorgung. Der Name "Las Tías" (Die Tanten) stammte von den Kindern selbst, die die Frauen so bezeichneten. 1989 wurde die Organisation formell gegründet. Heute ist der Schwerpunkt eher präventiv.  
 
Der Einsatz ist möglich für Freiwillige und Praktikanten aus den Bereichen soziale Arbeit, Psychologie und Erziehung; daneben für Teilnehmer mit Kenntnissen der Berufsausbildung (z.B. Schreinerei, Schneiderei, Lederbearbeitung, Make Up/Friseur) sowie Sport, Tanz, Gesang, Malen, Akrobatik, Basteln und Englisch.
 
Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt 2 Monate. Wer nicht über ausreichende Spanischkenntnisse verfügt, sollte eher etwas länger bleiben und gleichzeitig an Sprachunterricht teilnehmen. Freiwillige und Praktikanten sollten eine professionelle und ernsthafte Einstellung haben, hoch motiviert sein und in der Lage, unter Druck mit extrem undisziplinierten Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen umzugehen. Sie sollten sich ihrer Vorbildfunktion im Klaren sein und im Umfeld der Einrichtung nicht rauchen, keinen Alkohol konsumieren/alkoholisiert erscheinen und keine sichtbaren Tätowierungen oder Piercings tragen.
 
Sie sollten Flexibilität bezüglich der Arbeitszeiten haben und mindestens 3-4 Tage pro Woche arbeiten nach dem Arbeitsplan, der zu Beginn ausgearbeitet wird.
Info Box
Allgemein
Ort: León, Nicaragua
Verfügbarkeit: ganzjährig, Start flexibel
Mindestdauer: 2 Monate
Maximaldauer: 12 Monate
Sprachkenntnisse: mittlere Kenntnisse Spanisch
Unterbringung:
Zimmer bei Gastfamilie, WG
Praktikum
Betreuung möglich: Ja
Qualifikation Betreuer/in: Lehrer, Erzieher
Minimale Qualifikation Praktikant(in):
in fachlich passendem Studium oder Ausbildung
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Volunteering
Volunteering möglich: Ja
Erwartete Qualifikationen Freiwillige(r): fachlich passende Erfahrungen
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Es wird erwartet:
Professionelles Arbeiten, die "richtige" Einstellung
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg
  • partners10.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in China und Japan. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Ja - 57%
Nein - 21.5%
Teilweise - 18.3%

Login Form

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen wie Navigation und Sprachauswahl. Durch Anklicken von "Akzeptieren und Schließen" erklärst du dich mit der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät einverstanden.