Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Tee- und Fruchtplantage sowie Teeproduktion im Himalaya

Praktikum
 
Im Palampur, der Teehauptstadt des Himalaya organisieren wir betreute Praktika auf einer Teeplantage und Teefabrik für Studierende von Landwirtschaft, Biologie, Pflanzengenetik und Marketing/Wirtschaft. Es werden auch Früchte und Blumen angebaut.
 

Was macht deine Einsatzstelle?

 
Palampur wird als die Teehauptstadt des Himalaya bezeichnet. Wir bieten wir Praktika bei einer Plantage, die qualitativ hochwertigen Tee anbaut und verarbeitet. Neben 20 Hektar Teepflanzen und der Teefabrik gibt es auch umfangreichen Frucht- und Schnittblumenanbau.
 
Die Plantage wurde 1848 von den Briten gestartet und ist heute in Privatbesitz eines jungen indischen Paars. Während der Mann im Bereich Produktentwicklung, Verkauf und Marketing tätig ist, spezialisiert sich die Frau auf die botanischen/biologischen Aspekte. Sie hat einen MSc-Abschluss in Biotechnologie und arbeitet auch als Forscherin für Pflanzengenetik an der Universität von Palampur. Sie betreuen Praktikanten in ihrem jeweiligen Fachgebiet.
 
Zwischen März und November werden zwischen 2000 und 3000 kg Teeblätter täglich gepflückt, wobei Juli und August die Haupterntesaison ist. Die Monate April und September sind die Monate, in denen der Tee die höchste Qualität hat und für 20.000 Rupien pro Kilo verkauft werden kann. Ein Kilo frischer Teeblätter ergibt 250 Gramm fertigen Tee.
 
Auf der Plantage wird auf 1/3 der Fläche eine japanische Pflückmaschien benutzt, die 5000 kg Blätter pro Tag sammeln kann und von 2 Personen bedient wird. Auf den restlichen 2/3 der Fläche wird von Hand gepflückt.
 
Die Teeblätter werden auf dem Gelände der Plantage in der Fabrik zu grünem und schwarzen Tee verarbeitet. Es handelt sich um hochqualitativen Tee, der an städtische Konsumenten in Indien sowie in den USA und Singapur verkauft wird.
Für die Produktion von grünem Tee werden die Blätter nicht in der Pfanne geröstet, sondern gedampft, was die japanische Verarbeitungsmethode ist, die in höherer Qualität resultiert.
 
Die angebauten Früchte und Schnittblumen beinhalten Lychee, Mango, Kiwi, Erdbeere, Maracuya, Granatapfel, Kamille, Orchideen, Sesamsamen, Feigen, Jackfruit, Walnuss, Brombeeren, Amla (Indian Gooseberry) und andere.
 

Wie kannst du dich einbringen?

 
Als Praktikant im Bereich Biologie/Landwirtschaft arbeitest du für die ersten zwei Monate zusammen mit einem Mitarbeiter der Teeplantage an allen anstehenden Aufgaben. Du erhältst Erklärungen. Ab dem dritten Monat kannst du ein eigenes Projekt durchführen, das mit Anbau und Ernte zusammenhängt und von der Saison abhängt: Während der Kareef-Zeit (Oktober bis März) wird viel geerntet, während der Rabi-Zeit (Juni) werden Sesam, Mais, Soja und Weizen gepflanzt. Das Thema deines Projekts besprichst du mit der Besitzerin, die dich für mindestens 2 Stunden pro Woche fachlich dazu berät.
 
Als Praktikant im Bereich Marketing/Wirtschaft arbeitest du mit dem Besitzer der Plantage an der Entwicklung, Marketing und dem Vertrieb von Teeprodukten sowie im Management.
Info Box
Allgemein
Ort: Palampur (Himachal Pradesh, Indien)
Verfügbarkeit: ganzjährig, Start flexibel
Mindestdauer: 1 Monat
Maximaldauer: 6 Monate
Sprachkenntnisse: Englisch
Unterbringung:
Unterbringung auf der Plantage gegen Miete oder Guest House in Palampur
Praktikum
Betreuung möglich: Ja
Qualifikation Betreuer/in: Pflanzengenetikerin, Plantagenbesitzer
Minimale Qualifikation Praktikant(in):
in entsprechendem Studium oder Ausbildung
Weiterer Beitrag ans Projekt: Im wöchentlichen Preis beinhaltet
Volunteering
Volunteering möglich: Nein
Erwartete Qualifikationen Freiwillige(r): -
Weiterer Beitrag ans Projekt: -
Es wird erwartet:
Professionelles Arbeiten, die "richtige" Einstellung
 
 
Die Unterbringung erfolgt in einem einfachen, rustikalen Haus auf dem Gelände der Teeplantage. Vollverpflegung (Indisches Essen) wird gestellt.
 
Hier EUR umrechnen in Schweizer Franken (CHF) und andere Währungen.
 
Erste Woche:
 
1 Person: 450 EUR
2 Personen: 300 EUR p.p.
 
Jede weitere Woche:
 
1 Person: 250 EUR
2 Personen: 180 EUR p.p.
 
Preis beinhaltet:
 
* Fachliche Supervision deines Praktikum
* Unterbringung mit Vollverpflegung (indisches Essen) in einfachem rustikalen Haus auf der Teeplantage
* Einmalig Transfers von/bis Dharamshala Airport
 
 

Folgende Einsätze könnten dich auch interessieren:

 
 
Diese Einsätze sind Vorschläge für Alternativen, die dich interessieren könnten oder KOMBINATIONEN. Die Kombination von Einsätzen bei verschiedenen Organisationen ist oft möglich und meist günstiger als zwei Einzelbuchungen. Kontaktiere uns bitte! Schau dir auch unsere Angebote aus den Bereichen "World Learner" und "Aktivreisen" in deinem Reiseland an, um deinen Aufenthalt noch interessanter zu gestalten.
 

Reisekrankenversicherung

 
Wir empfehlen die folgende Reisekrankenversicherung, die sich speziell an Teilnehmer von Praktikum, Freiwilligendienst, Sprachreise, Work&Travel, Kursteilnahme u.ä. im Ausland richtet. Sie ist verfügbar für Reisende jeglicher Nationalität und abschließbar für alle Länder außer Deinem Heimatland. Auch eine Reisehaftpflichtversicherung kannst du hinzufügen.
 
Klicke einfach auf den Banner und du kannst sie gleich in wenigen Schritten online abschließen und bekommst dann eine Bestätigung per Email.
 
 
 
 
 

Bildergalerie Himalaya

 

Maheshu (Shimla), Palampur, Dharamshala

 
Die Landschaften von Himachal Pradesh im indischen Himalaya sind vielleicht die beeindruckendsten von ganz Indien - eingerahmt von mächtigen schneebedeckten Bergen des Himalaya-Massivs liegen frische Täler wie das Kangra Valley.
 
Die Region ist dünn besiedelt und zeichnet sich durch naturbelassene Wälder, Wiesen und Hänge sowie Landwirtschaft im kleinen Stil aus. Es gibt auch Tourismus in begrenzem Umfang, besonders von Städtern aus Delhi, die hier Wochenenden zum Wandern, Meditieren oder Klettern in der Natur verbringen, aber auch von ausländischen Touristen, die Dharamshala besuchen, den Ort an dem die Exil-Tibetaner und der Dalai Lama leben oder ins Chail Naturschutzgebiet. Es gibt hier eine reine und frische Bergluft in einer atemberaubenden Gebirgskulisse.
 
Die Anreise nach Maheshu (Shimla) kann per Zug aus Delhi erfolgen, wobei die letzte Strecke durchs Gebirge in einem historischen Schmalspurzug, der „Kalka Shimla Hill Railway“ zurückgelegt wird, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.
 
Palampur ist eine kleine Stadt im Kangra-Tal im Staat Himachal Pradesh auf einer Höhe von etwa 1300 m, etwa 470 km von Delhi entfernt. Auch bekannt als die "Tee-Hauptstadt Nordindiens", ist Palampur ein beliebter Reiseort für Natur- und Outdoor-Freunde, zahllose Bäche und Flüsse kommen von den Bergen herab ins Tal und wechseln sich ab mit Teeplantagen und Reisfeldern in einer einzigartigen szenischen Schönheit. Daneben gibt es viele alte Tempel und Gebäude aus der britischen Kolonialzeit.
 
Dharamshala, was ebenfalls im Kangra-Tal, etwa 60 km von Palampur entfernt auf einer Höhe von 1450 m liegt und über einen Flughafen verfügt, ist die Heimat für viele Exiltibetaner, von denen der Dalai Lama der bekannteste ist. Auch hier gibt es zahlreiche buddhistische und hinduistische Tempel.
 
In der Umgebung von Palampur und Dharamshala kannst du viele Outdoor-Sportarten durchführen wie Wandern, Klettern, Paragliding, Rafting, Mountain Biking u.a.
 
Die Menschen im Himalaya sind meist bescheiden und zurückhaltend. Sie sind finanziell recht arm; da hier aber jeder geerbtes Land besitzt und Landwirtschaft betreibt, haben sie einen höheren Lebenstandard als viele andere Inder und auch keinen Grund abzuwandern in die überbevölkerten Metropolen.
 
Die Landbevölkerung spricht Hindi. Menschen mit besserer Bildung sprechen zudem meist gut Englisch.
 

Rishikesh

 
Das am Fuße des Himalaya gelegene Rishikesh ist eine bekannte Pilgerstadt. Durch Rishikesh fließt der Ganges, der hier nicht nur durch mythologische Bedeutsamkeit als heiliger Fluss, sondern auch durch klares Wasser und landschaftliche Schönheit besticht. Der Ganges verlässt hier den Himalaya und fließt dann weiter durch die Ebenen Nordindiens bis zum Golf von Bengalen.
 
In Rishikesh gibt es eine Vielzahl an Tempeln und Ashrams (religiöse Herbergen), sowohl historische als auch in neuerer Zeit erbaute. Die Stadt zieht jährlich Tausende von Pilgern und Touristen an, sowohl aus Indien als auch aus westlichen Ländern. Sie beherbergt etliche Yoga-Zentren, die teilweise auf eine lange Tradition zurückblicken. Rishikesh hat daher den Ruf, die „Yoga-Hauptstadt“ der Welt zu sein. Hindus glauben, dass eine Meditation in Rishikesh, ebenso wie ein Bad im heiligen Fluss Ganges, näher zur Erlösung (Moksha) führt.

Während der 1960er Jahre besuchten die Beatles und mehrere andere westliche Musiker den Ort, um zu meditieren.

Unser Betreuer im Himalaya

 

Unser Betreuer in Maheshu, Dharamshala und Rishikesh sind Vikas uns sein Team von den Chrysalid Oudoor Camps. In Palampur arbeiten wir mit Atul, einem Fremdenführer.

 
 
 

Anreise an die Standorte im Himalaya

india map
 
Shimla (Junga):
 
Du buchst dir einen Flug nach New Delhi (DEL). Für die Einsätze beim Chrysalid-Camp bei Shimla reist du dann per Zug weiter. Dazu erhälst du einen Transfer von Flughafen New Delhi zum Bahnhof Delhi. Von dort nimmst Du den Zug nach Kolka (täglich um 7:40 und 17:25 h). In Kolka steigst du um in den historischen UNESCO-Weltkulturerbe-Zug "Himalayan Queen" (Verbindung nur möglich mit dem Morgenzug ab Delhi). Du steigst dann in Kandaghat aus. Dieses Zugticket ist im Preis inklusive, wir müssen es aber mehrere Wochen vor Deiner Ankunft reservieren! In Kandaghat wirst Du abgeholt und zu Deiner Unterkunft gebracht. Falls Du den Abendzug nimmst, wirst Du in Kolka abgeholt und Transfer zu Deiner Unterkunft. Falls Du eine Nacht in Delhi übernachten musst, kostet das Hotel inkl. Transfers ca. 40 EUR.
 
Palampur, Dharamshala:
 
Am einfachsten ist die Anreise per Flug nach Dharamshala (DHM) - der Flughafen heißt Gaggal Airport. Dort wirst du abgeholt und zu deiner Unterbringung in Palampur bzw. Dharamshala gebracht.
 
Alternativ dazu kannst du auch nach New Delhi (DEL) fliegen und dann von dort per Bus weiterreisen. Die Transfers zum Busbahnhof sowie die Bustickets sind inklusive. Der Bus nach Palampur dauert etwa 8 Stunden und nach Dharamshala etwa 11 Stunden. An den jeweiligen Busbahnhäfen von Palampur und Dharamshala wirst du dann wieder abgeholt und zu deiner Unterbringung gebracht. 
 
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg
  • partners10.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in Japan, China, Deutschland. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Ja - 57%
Nein - 21.5%
Teilweise - 18.3%

Login Form

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen wie Navigation und Sprachauswahl. Durch Anklicken von "Akzeptieren und Schließen" erklärst du dich mit der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät einverstanden.