Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Ayurveda lernen in Cochin/Kerala

 
Ayurveda lernen
In Kerala in Südindien ist die Heimat des Ayurveda. Als World Learner kannst du in Fort Cochin/Kerala die praktische Anwendung und das traditionelle Wissen von Ayurveda in Einzelunterricht (auch kleine Gruppen möglich) von Dr. Giriraj lernen.
 
Giriraj führt dich ein in verschiedene Ayurveda-Massagen wie Uzhichil, Marma und Siro Dhara, Thakra Dhara, Pizhichil und Kizhi (Baumblätterbündel-Massage), Njavara Kizhi (Reisbündel-Massage), Nasyam und Udwarthanam, sowie die richtige und traditionelle Anwendung von heilsamen Kräuterdampfbädern.
 
Dr. Giriraj betreibt sein eigenes Ayurveda-Centre. Er hat an der angesehensten Universitätsklinik von Kerala studiert und hat über 30 Jahre Erfahrung in der Anwendung und im Unterrichten von Ayurveda.
 
In unserem Video im Tab "Cochin" stellt sich Dr. Giriraj selbst vor.
 
 
 
 
 

Ayurveda

 
Kerala in Südindien ist die Heimat von Ayurveda, einer sehr alten indischen Heilkunst, die sogar als das älteste Gesundheitssystem der Welt gilt. Ursprünglich entstand Ayurveda als eine Sammlung von Schriften, den „Samhitas“, welche zwischen dem 7. Jahrhundert v. Chr. und 1000 n. Chr. in Indien verfasst wurden. Die Schriften sammelten ein umfangreiches, medizinisches Wissen über acht eigenständige medizinische Bereiche: die Innere Medizin, Toxikologie, Chirurgie, Augenheilkunde, Kinderheilkunde, HNO, Gynäkologie und Geburtshilfe. So wurden z.B. diverse Heilpflanzen, Therapien, verschiedene Krankheiten, aber auch Operationen oder Prothesen oft in Versen oder Gesängen in diesen Werken dokumentiert. Die Caraka Samhita zum Beispiel, die nach ihrem Verfasser Caraka benannt wurde, stellt systematisch Krankheiten mit detaillierter Diagnostik dar und beschreibt mehr als 500 Heilpflanzen in ihrer Wirkung und Anwendung im Falle solcher Krankheiten. Caraka war ein Arzt, der in der Zeit zwischen 1000 und 700 v. Chr. gelebt hat.
 
Bis zum 13. Jahrhundert wurde Ayurveda in Indien als ein medizinisches System von einem für diese Zeit erstaunlich hohen Wissensstand praktiziert und akzeptiert. Ab dem 13. Jahrhundert jedoch wurde es zuerst aufgrund des einziehenden Islams und später durch die englische Kolonialisierung verboten. Die Engländer bezeichneten Ayurveda als „Aberglauben“ und ersetzen das alte indische Heilwissen durch westliche medizinische Praxis. Dennoch wurde Ayurverda im Verborgenen weiter praktiziert und so viele der Erkenntnisse bis in die heutige Zeit getragen.
 
In den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts entstand ein erneutes Bewusstsein für das alte, indische Erbe und ein indischer Gelehrter, Maharishi Mahesh Yogi, initiierte die Wiederbelebung durch die Gewinnung von Gelehrten und Ärzten auf dem Gebiet des Ayurveda, wozu auch westliche Wissenschaftler und Ärzte beitrugen. Anhand der alten Überlieferungen konnten die Wissenschaftler das ursprüngliche Verständnis und die Inhalte der Lehren zusammentragen und dem zeitgemäßen Verständnis zuführen.
 
Ayurveda ist mehr als nur eine simple Heilkunde für Kranke. Die praktischen Verfahren basieren auf dem Verständnis, dass der Schlüssel für ein langes, gesundes und erfülltes Leben ein herzustellendes Gleichgewicht zwischen allen dem Menschen innewohnenden Kräften, also Bewusstsein und dem Körper, sei. In dieser Hinsicht ist Ayurveda eng verwandt mit Yoga.
 
Aus ayurvedischer Sicht entstehen Krankheiten dann, wenn dieses innere Gleichgewicht zwischen Körper und Geist gestört ist. Der Begriff „Dosha“ ist dabei der wichtigste Zusammenhang im Ayurveda: die Balance der Doshas sind Voraussetzung für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Das innere Gleichgewicht ist dann gestört, wenn die Doshas sich nicht in Balance befinden. Als Doshas werden die drei verschiedenen Lebensenergien „Vata“, „Pitta“ und „Kapha“ bezeichnet, die geistige und körperliche Funktionen des Menschen regulieren. Durch negative Einflüsse wie zum Beispiel ungesunde Lebensweise, ungünstige klimatische Einflüsse, emotionale Störungen, Überarbeitung, etc. wird das Gleichgewicht der Lebensenergien gestört, was Krankheiten verursacht.
 
Ayurveda bietet dafür verschiedene Verfahren, die helfen sollen, die Balance wieder in ihr ursprüngliches Gleichgewicht zu bringen und so Krankheiten zu heilen. Dazu gehören Geist-Körper-Fitness, etwa durch Massagen und Entschlackung sowie Beratung zu bewusster Ernährung und einem ausgewogenen Lebenssstil.
 
Speziell Massagen gehören zu den wichtigsten praktischen Verfahren, da sie das gesamte Körper- und Geist-System stärken. Nerven und Organe werden entspannt, Gewebe wird gelockert, Gelenke gekräftigt, das Immunsystem gestärkt und Blockaden gelöst.  
 
Dr. Giriraj betreibt im Herzen von Fort Cochin eine kleine Klinik, in der er sowohl Einheimische als auch Touristen behandelt sowie Wellness-Massagen gibt. Dazu sind weitere Ayurveda-Praktiker eingestellt.
 
Dr. Giriraj unterrichtet dich sowohl in seiner Klinik als auch in einer kleinen Fabrik in einem Außenort von Cochin, die ayurvedische Arzneimittel herstellt. Giriraj ist dort als Fachberater tätig.
 
Ayurveda

Bei Dr. Giriraj ist folgendes möglich:

 
Privatunterricht (auch kleine Gruppen) Ayurveda für 2 Stunden täglich, Montag bis Samstag.
 
Dieser Kurs richtet sich eher an Anfänger. Fortgeschrittene in Ayurveda empfehlen wir ein Praktikum beim ayurvedischen Kurzentrum Kayakalp in Palampur.
 
Mindestdauer: 1 Woche
Maximaldauer: 4 Wochen
Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch
Ort: Cochin/Kerala, Indien
Unterbringung: Guesthouse

Preise: Im Tab "Kosten"
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg
  • partners10.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in China und Japan. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Ja - 57%
Nein - 21.5%
Teilweise - 18.3%

Login Form

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen wie Navigation und Sprachauswahl. Durch Anklicken von "Akzeptieren und Schließen" erklärst du dich mit der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät einverstanden.