Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Stachellose Bienen - Forschung & Ökotourismus

icon pv
 
Das International Stingless Bee Centre ist ein in Zusammenarbeit mit der Universität von Cape Coast betriebenes Forschungs-, Ausbildung- und Besucherzentrum zum Thema stachellose Bienen (Melaponini). Es handelt sich auch um eine Touristenattraktion in Nachbarschaft zum Eingang des Kakum-Nationalparks.
 

Projektbeschreibung

 
Nahe des Eingangs zum Kakum Nationalparks gibt es das International Stingless Bee Centre, ein Forschungs-, Ausbildungs- und Besucherzentrum zum Thema stachellose Bienen (Melaponini).

Mit dem Regenwald in unmittelbarer Nachbarschaft züchten und erforschen acht Mitarbeiter vier Meliponini-Arten, schulen örtliche Imker und erklären und veranschaulichen Touristen, Schulklassen und Interessierten die Besonderheiten, Lebensweise und Nutzung der stachellosen Bienen durch den Menschen.
 
Studierende der Biologie, Sozialgeographie, (Öko)-Tourismus, Regionalentwicklung,  Marketing etc sowie (Hobby-)Imker können dabei mitwirken, die Forschung und Ausbildung örtlicher Imker voranzutreiben und das Zentrum für Touristen attraktiver zu gestalten.
 
Die stachellosen Bienen leben nicht zusammen mit anderen Bienenarten und unter den 370 Arten gibt es sowohl die größten als auch die kleinsten aller existierenden Bienenarten. Stachellose Bienen sind nur in pantropischen Regionen zu finden. Die im Stingless Bee Center gezüchteten Arten sind Dactylurina, Meliponula Buchandii, Hypotrigona und Meliponula ferriginia.
 
Die Bienen produzieren drei Erzeugnisse: Honig, Pollen und Propolis. Dem Honig der stachellosen Bienen werden vor Ort höhere ernährungswertbezogene Eigenschaften zugeschrieben, da die Bienen aufgrund des Fehlens eines Stachels über ausgepräftere Beißwerkzeuge verfügen und eine höhere Menge von pflanzlichen Bestandteilen verwerten, jedoch ist dies wissenschaftlich nicht belegt. Bei Propolis handelt es sich um Harz, mit dem Bienen die Bienenstöcke versiegeln. Es hat antibiotische, antivirale und antimykotische Wirkung. Das Zentrum schult die ländliche Bevölkerung in der Kakum-Region als umweltfreundliche einkommensgenerierende Aktivität in der Haltung von stachellosen Bienen und der Gewinnung und dem Vertrieb der drei Erzeugnisse.
 
Praktikanten und Freiwillige aus entsprechenden Fachgebieten können die Bienenforschung unterstützen, indem sie das Verhalten der stachellosen Bienen sowie ihre Bedeutung für die Menschen und die Natur untersuchen, Imkerkurse anbieten und pädagogische Konzepte für Aufklärungsarbeiten in den Gemeinden entwerfen. Das Center legt Wert auf intensiven Austausch von Fachwissen und ist neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen.
 
Das Zentrum wurde im Jahre 2005 von dem Entomologen Prof. Peter Kwapong gegründet, der am Department of Entomology and Wildlife der University of Cape Coast unterrichtet. Es besteht für Studenten der Biologie die Möglichkeit, unter seiner Betreuung Forschungs- und Abschlussarbeiten zu schreiben, die in unserer Kategorie „Academix>Abschlussarbeiten im Ausland“ zu finden sind. Für seine Forschungsarbeit und das International Stingless Bee Centre wurde Pro. Kwaping mit dem British Council Award for the Most Effective Ambassador of UK Education und dem Cape Coast Award for Innovation and Creativity ausgezeichnet.
 
Das Zentrum zeigt mehrere natürliche und künstlich angelegten Bienenstöcke, an denen Besuchern das Thema vermittelt wird. Daneben gibt es einen Waldrundgang, bei dem heimische Pflanzen gezeigt werden, deren Fortbestand von der Bienenbestäubung abhängt. In einem kleinen Laden werden die Produkte der Bienen sowie Fachliteratur verkauft.
 
Ein Themenschwerpunkt, etwa für Studierende der Tourismusentwicklung oder Marketing/Business wäre, die Bekanntheit des Centers für Touristen und Einheimische zu steigern, das Besuchererlebnis zu verbessern sowie den Absatz der Bienenprodukte zu fördern.
Info Box
Allgemein
Ort: Kakum, Ghana
Verfügbarkeit: ganzjährig, Start flexibel
Mindestdauer: 1 Woche
Maximaldauer: 12 Monate
Sprachkenntnisse: Englisch
Unterbringung:
Gastfamilie in Kakum
Praktikum
Betreuung möglich: Ja
Qualifikation Betreuer/in: Biologen, Prof. für Entomologie
Minimale Qualifikation Praktikant(in): keine
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Volunteering
Volunteering möglich: Ja
Erwartete Qualifikationen Freiwillige(r): fachlich relevante Kenntnisse
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Es wird erwartet:
Professionelles Arbeiten, die "richtige" Einstellung
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg
  • partners10.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in China und Japan. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Ja - 57%
Nein - 21.5%
Teilweise - 18.3%

Login Form

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen wie Navigation und Sprachauswahl. Durch Anklicken von "Akzeptieren und Schließen" erklärst du dich mit der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät einverstanden.