Drucken E-Mail
Moshi:
 
KCMC-Anlage:
KCMC House
 
KCMC House
 
KCMC House
 
KCMC House
 
Twiga Home:
Twiga Home
 
Twiga Home
 
Twiga Home
 
Twiga Home
 
Twiga Home
 
Twiga Home
 
Familie von Yasmin:
Zimmer in Moshi
 
Zimmer in Moshi
 
Familie Gabriel:
Zimmer in Moshi
 
Zimmer in Moshi
 
Sansibar:
WG-Unterkunft in Sansibar
 
Familienunterkunft in Sansibar
 
Zimmer Haus Hurumzi Area
 
Wohnzimmer Haus Mweni Area
Malindi-Wohnung:
Wohnzimmer Haus Malindi
 
Zimmer Haus Malindi
 
Küche Haus Malindi
Haus Mombasa:
Haus Mombasa
 
Esszimmer Haus Mombasa
 
Zimmer Haus Mombasa
Familie Aisha:
Enkelin von Aisha in Zimmer
 
Küche Familie Aisha
 
 

Unterkünfte in Tansania und Sansibar

Moshi/Kilimanjaro

In Moshi gibt es die Möglichkeiten der Unterbringung in WGs (Einzelzimmer) zusammen mit weiteren Teilnehmern oder bei einer einheimischen Gastfamilie.

WGs

Wohnanlage KCMC Area

KCMC ist das große Krankenhaus von Moshi und die Gegend rund ums Krankenhaus wird als KCMC Area bezeichnet. Sie ist leicht hügelig, luftig und grün im Gegensatz zum eher staubigen Teil Moshis auf der Ebene. In einer Anlage mit insgesamt 14 Zimmern haben wir 5 Zimmer für unsere Teilnehmer gemietet, renoviert und möbliert. Unsere Zimmer sind für Einzel- oder Doppelnutzung gedacht (mit großen Doppelbetten oder zwei Einzelbetten). Jedes Zimmer hat ein eigenes, kleines Bad mit westlicher Wassertoilette, Dusche mit Durchlauferhitzer und Waschbecken. Für unsere 5 Zimmer gibt es eine eigene Küche mit Gaskocher und Kühlschrank. In den anderen Zimmern leben ostafrikanische Studierende, die die Uni in Moshi besuchen. Die sehr grüne und attraktive Anlage verfügt über einen großen Garten mit freien Blick auf den Kilimanjaro.

Twiga Home

Twiga Home verfügt über zwei Gebäude mit insgesamt 14 Zimmern. Neben unseren Teilnehmern wohnen hier auch Backpacker und Budgetreisende aus aller Welt, aber wir bekommen sehr attraktive Sondertarife für unsere Teilnehmer.

Alle Zimmer haben ein eigenes Bad mit westlichem WC und heißer Dusche. Ein Haus hat einen Sitzbereich mit Sofa; zwischen den beiden Häusern gibt es einen überdachten Aufenthaltsbereich mit Restaurant. Für nur 30 EUR zusätzlich pro Woche bekommst du hier täglich Frühstück und Abendessen (afrikanisches und europäisches Essen). Du kannst in einer separaten Küche aber auch selbst kochen. Vor dem Twiga Home gibt es einen kleinen grünen Biergarten.

In KCMC und Twiga Home kostet ein Einzelzimmer 180 USD pro Monat und ein Doppelzimmer 250 USD (ab einer Aufenthaltsdauer von einem Monat; nur für unsere Teilnehmer).

Wohnung in der Ghala Road

Die Wohnung in der "Ghala Road" von Moshi befindet sich im Hinterhof eines Gebäudetrakts  aus den 50-er-Jahren, als Moshi durch den Kaffeehandel zu einer richtigen Stadt wuchs. Das Gebäude wurde innen vollständig renoviert. Im Erdgeschoss gibt es eine Zweizimmerwohnung mit eigener Küche, Korridor mit Esstisch und Sofa sowie Bad mit heißer Dusche und westlicher Wassertoilette. Jedes Zimmer hat zwei Einzelbetten mit Moskitonetzen, die Küche verfügt über E-Herd, Kühlschrank und Mikrowelle. Im ersten Obergeschoss, das über eine Treppe im Freien zugänglich ist, gibt es drei Einzelzimmer, die sich ein Bad und eine Küche teilen.

Gastfamilien

Der Aufenthalt in einer Gastfamilie bietet Dir die Möglichkeit, einen noch intensiveren Einblick in die tansansische Kultur und Gesellschaft zu erhalten.

Bei den Familien gibt es drei verschiedene Standards: Einfach, mittel und luxuriös. Du kannst Dir aussuchen, was Du bevorzugst.

Wir schicken Dir gerne ausführliche Informationen, was dies genau bedeutet, bzw. was Du bei den verschiedenen Standards erwarten kannst. In allen Fällen achten wir auf Sauberkeit und Sicherheit. Bei Familienunterbringung wird Essen gestellt.

Hier stellen wir Dir zwei Familien beispielhaft vor:

Familie von Yasmin

Yasmins Familie bietet den höchsten Standard, den man sich in Moshi eigentlich vorstellen kann. Das große Haus ist von einer hohen Mauer umgeben und hat einen eigenen Wachmann. Die 3 Einzelzimmer für unsere Teilnehmer teilen sich Bad und Toilette. Eigene Dienstmädchen putzen und waschen Deine Kleidung sowie bereiten ein abwechslungsreiches und umfangreiches Essen zu. Die eigenen Kinder von Yasmin und ihrem Mann studieren in Malaysia und in der Schweiz und kommen nur zu den Sommerferien zurück nach Tansania. Yasmins Mann importiert gebrauchte Geländefahrzeuge aus Japan und Dubai, Yasmin selbst arbeitet nicht. Darum hat sie viel Zeit und kümmert sich umfangreich um die Gäste. 

Die Kommentare zu Yasmin in unserem Fragebogen sind immer hervorragend:

„Die Familie ist ein Traum und ich habe mich wie ein familienmitglied gefühlt!!! Essen excellent und sie haben meine Erfahrung zu einem Highlight gemacht. Wenn ich sie nicht gehabt hätte, hätte ich mich verloren gefühlt. Es war alles perfekt!!!!!!!!“
 
„Yasmin hat sich super um mich gekümmert, wenn einer von uns krank war, hat sie uns gesund gepflegt, sie hat mir bei meinen Unterrichtsplanungen geholfen und hatte immer Zeit für mich, wir haben auch viele Familienausflüge gemacht, ich hab mich wirklich sehr wohl gefühlt bei ihr“
 
„Was soll man sagen: Yasmin ist einfach großartig. Ihre Familie empfängt einen mit offenen Armen, auch wenn es ein bißchen wirkt, als wäre man wieder 15 und bräuchte einen Aufpasser.“

"Alles war super bei Yasmin. Schönes Haus, immer schön sauber und man konnte sich jederzeit mit Yasmin unterhalten. Man braucht sich das Haus von Yasmin nur anzuschauen, dann weiß man, warum wir im Fragebogen alles mit den Bestnoten bewertet haben."

Familie von Gabriel

Gabriels Familie bietet einfachen, örtlichen Standard für Teilnehmer, die genau dies wünschen. Das Haus verfügt über eine kalte Dusche und eine westliche Wassertoilette, was schon besser ist als die meisten anderen Häuser im Stadtteil Majengo, ansonsten ist das Haus jedoch einfach ausgestattet. Die Frau von Gabriel kocht im Hof auf einem Feuerkocher, den sie mit Sägemehl befeuert, das sie als Abfall gratis von einer Sägewerkstatt bekommt. Auf dem Speiseplan stehen Spezialitäten wie Ugali (Maismehlbrei) mit Bohnen, Rindfleisch oder Fisch, daneben Reis und Gemüse wie Karotten oder Kartoffeln. Wenn Gabriels Kinder zu Besuch sind steht das Zimmer nicht zur Verfügung; dann wohnen unsere Teilnehmer im Nachbarshaus, das einem älteren Paar gehört, von dem der Ehemann einen Job in Arusha hat und die das Haus darum nicht bewohnen. Ein jüngeres tansanisches Paar bewohnt zur Miete ein Zimmer und hält das Haus "in Schuss". Das andere Zimmer steht für Dich als Teilnehmer bereit. Das Zusammenleben mit den Nachbarn im Raum "zwischen" den Häusern, wobei man auch in das Haus der Nachbarn ein- und ausgeht ist etwas sehr typisches im ländlichen Raum sowie in den einfacheren Wohngegebenden von Moshi Town.

---

Auch für Unterkünfte, die in Tansania "gehobener" Standard sind kannst Du nicht die hohen Standards erwarten, wie Du sie aus Europa gewöhnt bist, z.B. im Bezug auf sanitäre Ausstattung, Bausubstanz und Küchenausstattung.

Für Tätigkeiten außerhalb Moshi Town (z.b. Siha District, Massai-Land) muss man oft Abstriche bezüglich Komfort in Kauf nehmen. Wir teilen Dir die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten in diesem Fall mit. 

 

Sansibar

Wenn Deine Einsatzstelle in Zanzibar Town ist, dann gibt es die Möglichkeiten der Unterbringung in WGs (Einzelzimmer) zusammen mit weiteren Teilnehmern oder bei einer einheimischen Gastfamilie.

WGs

Es gibt mehrere World Unite!-WGs im ganzen Stadtgebiet von Zanzibar Town, die wir nach Verfügbarkeit und Nähe zu deiner Einsatstelle aussuchen. Dabei teilen sich unsere Teilnehmer ein Haus oder eine Wohnung. Du bekommst ein Einzelzimmer - auf Wunsch können Zimmer jedoch auch geteilt werden. Küche und Toilette/Dusche teilst du mit den anderen WG-Bewohnern. Wir überprüfen Sauberkeit und Sicherheit der Wohnungen/Häuser. Alle Wohnungen sind von vergleichbarem Standard. Sie haben drei bis fünf Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, eine Küche und ein oder mehrere Badezimmer. Die Schlafzimmer sind mit 1-2 Betten mit Matratze und Moskitonetz, einem Schrank oder einer Kommode sowie einem Ventilator ausgestattet. Bettwäsche ist vorhanden; Handtücher musst Du jedoch selbst mitbringen. In den Badezimmern gibt es westliche Toiletten mit Wasserspülung. Man duscht sich in Sansibar für gewöhnlich mit kaltem Wasser, was bei den Temperaturen von Sansibar auch erfrischender ist. Die Küchen verfügen in der Regel über einen Elektro- oder Gasherd und eine Grundausstattung an Küchenutensilien, die Du zum Kochen und Essen benötigst. Einige Häuser und Apartments haben eine halbautomatische Waschmaschine. Oft gibt es einen Wohnraum mit Sofa und Esstisch. Die Fenster sind aus Sicherheitsgründen vergittert und in der Nacht ist bei Häusern ein Nachtwächter anwesend. Solche WGs haben wir momentan in den Stadtteilen Shangani, Malindi, Baghani, Kigwajuni, Migombani und Mombasa.

In Zanzibar Town kann man auch gut und günstig außer Haus essen gehen.

Hier zwei Beispiele für WGs:

Zanzibar – Malindi Wohnung

Die Wohnung liegt sehr zentral, direkt in Stone Town in einem alten sansibarischen Herrenhaus mit Patio zwischen dem sogenannten "Big Tree", dem Darajani Markt und dem Hafen. Von hier aus sind alle Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars von Stone Town per Fuß bequem erreichbar und man ist schnell bei der Daladala-Station, um von dort aus den Rest der Insel zu erkunden oder mal einen Nachmittag an einen der Strände rund um Stone Town zu fahren.

Die Wohnung liegt im zweiten Stock, wobei die Zimmer rund um den Innenhof verteilt sind. Die nette Vermieterin wohnt in der Dachgeschoss-Wohnung darüber. In der Wohnung gibt es 4 Schlafzimmer, alle eingerichtet mit einem kleinen Schränkchen, Tisch, Stühlen, einem großen sansibarischen Bett mit Moskitonetz und Deckenventilatoren. Drei der Zimmer sind ungefähr gleich groß, eines ist etwas größer und hat ein zweites Bett für Doppelbelegungen. Des weiteren gibt es ein Wohn- und Esszimmer mit Fernseher, ein Bad mit zwei Toiletten und kalten Duschen, eine Waschmaschine und es gibt eine große Küche mit Kühlschrank, Mikrowelle und Herd zum gemeinsamen Kochen. Der Flur zu Bad, Küche und einem der Zimmer ist in den Innenhof hinein offen und bietet Platz zum Wäsche trocknen.

Sansibar - Haus Mombasa Area

Das Haus befindet sich in der Mombasa-Wohngegend der Mittelschicht im Außenbezirk von Zanzibar Town.  Es ist von einer hohen Mauer umgeben und liegt neben einer Grundschule und gegenüber einer Bananenplantage. Im Garten rund um das Haus kann man sich aufhalten sowie die Wäsche aufhängen. Dort gibt es auch tagsüber, wenn unsere Teilnehmer üblicherweise nicht zuhause sind einen Wachmann. Im Haus stehen für unsere Teilnehmer 4 Zimmer zur Verfügung, von denen eines für Doppelbelegung mit zwei Betten ausgestattet ist. Die Zimmer sind gefällig im afrikanischen Stil eingerichtet. Drei Zimmer sind recht geräumig und teilen sich ein Bad mit westlicher Wassertoilette, heißer Dusche und Waschbecken. Das vierte Zimmer ist kleiner, hat aber dafür ein eigenes Bad mit Dusche, Waschbecken und WC. Alle Zimmer haben Deckenventilatoren. Außerdem gibt es eine geräumige Küche mit Kühlschrank, Esstisch und eine Sitzecke mit Kissen. Im 5. Zimmer des Hauses wohnt Rama, ein einheimischer Fremdenführer, zu dem unsere Teilnehmer immer guten Kontakt haben.  

Gastfamilien

Alternativ besteht die Möglichkeit, bei einer einheimischen Familie zu leben. Dabei gibt es verschiedene Standards aus den denen du auswählen kannst, von einfach bis luxuriös.

Familie von Aisha in Stone Town

Die Familie von Aisha bewohnen ein altes sansibarisches Haus am „Lebanon Brothers Square“ mitten in Stone Town. Ganz typisch befindet sich gleich hinter der Eingangstür ein „Baraza“-Sitzzimmer, in dem man sich aufhält. Küche und Bad liegen im Erdgeschoss am Innenhof. Über eine Außentreppe kommt man ins Obergeschoss mit den Schlafzimmern. Dein Zimmer ist funktionell ausgestattet mit großem Bett mit Moskitonetz.

Im Haus wohnen neben Aisha und ihrem Mann, die Sansibaris indischer Abstammung sind und deren Familien schon seit Generationen in Sansibar leben, außerdem deren volljährige Tochter Leila, die bereits eine eigene Tochter im Kleinkindalter hat.

--- 

Im Dorf Mungooni erfolgt die Unterbringung bei einer Gastfamilie einfachen Standards.

In Nungwi kannst du wählen zwischen einem Zimmer im Bungalow der Meeresschildkrötenschutzstation, direkt an einem der schönsten Strände der Insel oder einem Zimmer auf dem Gelände des Umoja-Centres.

Strandhotels außerhalb Zanzibar Towns stellen meist Unterkunft. Für Tätigkeiten an anderen Orten Zanzibars teilen wir Dir Möglichkeiten der Unterbringung mit.

---------------

*Auf unserem Blog stellen sich einige weitere Familien und Unterkünfte genauer vor.