Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Informationen zum Corona-Virus (COVID 19)

Stand: 26.5.2020
 
Die folgenden Informationen sind für Interessenten. Bereits gebuchte Teilnehmer werden von uns individuell kontaktiert, sollte die Anreise nicht wie geplant möglich sein. Teilnehmer, die zurzeit in unseren Gastländern sind erhalten ebenso individuell alle benötigten Informationen.
 
Die momentan gültige weltweite Reisewarnung des deutschen Auswärtigen Amtes soll zum 15.6.2020 aufgehoben werden. Danach will das Auswärtige Amt individuelle Reisehinweise für jedes Land ausarbeiten und auf die 14-tätige Quarantäne bei Rückkehr verzichten, wenn in dem jeweiligen Reiseland kein besonderes Corona-Risiko besteht. Bitte beachte: Auch eine Reisewarnung ist kein Ausreisestopp. Dasselbe gilt für die "Empfehlung" des Schweizer Bundesrates. Österreich hat von unseren Zielländern momentan nur für Ecuador, Indien und Südafrika eine Reisewarnung (kein Ausreisestopp) ausgesprochen. Wenn Flugverbindungen existieren und dein Gastland die Einreise ermöglicht, kannst du natürlich reisen! Die von uns empfohlene Reisekrankenversicherung der CareMed bietet vollständigen Versicherungsschutz auch für Coronavirus-Erkrankungen. 
 

Du kannst deinen Aufenthalt mit World Unite! im Ausland buchen - mit Vorteilen und ohne Buchungsrisiko!

 
Natürlich kannst du alle unsere Auslandsaufenthalte weiterhin buchen. Es gibt jedoch in einigen unserer Zielländer momentan Einreisebeschränkungen oder eine erschwerte Anreise aufgrund von Flugausfällen. Aktuelle Infos zu den Zielländern findest du weiter unten in diesem Text.
 
Sollte die Reise zu deinem Wunschdatum rechtlich nicht möglich sein, bieten wir allen, die von nun an eine Teilnahme im Ausland bei uns buchen (nicht gültig für Online-Programme) folgende Möglichkeiten an: (Gültig für Buchungen ab 20.4.2020)
 
  • VERSCHIEBEN + BONUS: Du kannst die Reise unbegrenzt zeitlich nach hinten verschieben. Wenn du diese Option wählst, geben wir dir als BONUS einen 10%-Gutschein auf den Wert deines gebuchten Programms, den du einlösen kannst etwa für Unterbringungskosten in unseren Unterbringungen, für unseren Sprachunterricht,  Exkursionen vor Ort (wo verfügbar) oder weitere Programmbuchungen.
  • WECHSELN + BONUS: Du kannst auch ohne Mehrkosten das Programm und Reiseland wechseln und in ein Land reisen, in das Reisen möglich ist. Auch in diesem Fall geben wir dir einen 10%-BONUS-Gutschein auf den Wert deines gebuchten Programms.
  • STORNIEREN: Du kannst die Reise bis zu 14 Tage vor deiner geplanten Anreise stornieren und wir erstatten dir sämtliche bezahlten Gebühren (abzüglich eventuell angefallener Bank-/Kreditkartenkosten zurück).
 

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es?

 
Wenn du momentan nicht verreisen kannst, aber dennoch Auslandserfahrung sammeln möchtest oder etwas neues Lernen willst, bieten sich unsere Online-Praktika und Online-Kurse (z.B. Sprachunterricht) an. Diese kannst du ohne zu Verreisen via Internet von zuhause aus durchführen.
 
Wir haben momentan Online-Praktika und Kurse mit Partnern in Japan, Tansania, Indien, Südafrika, Myanmar, Bolivien und Ecuador. Neue Angebote werden ständig ergänzt. Wenn du dein Online-Wunschpraktikum oder deinen Online-Wunsch-Kurs noch nicht auf unserer Website findest, kannst du uns auch mitteilen, wonach zu suchst.
 

Wie ist die Situation in den verschiedenen Gastländern?

 
Tansania und Sansibar - aktualisiert am 26.5.2020
 
Einreisen nach Tansania und Sansibar sind möglich! Die zuvor erforderliche 14-tägige Quarantäne bei der Einreise nach Tansania wurde am 19.5.2020 aufgehoben. Verschiedene Fluglinien wie Turkish Airlines, Qatar Airways, Ethiopian Airlines und KLM haben angekündigt, dass ab Ende Mai/Anfang Juni (KLM ab Juli) wieder Flüge nach/von Tansania betreiben werden.
 
Es gibt in Tansania eine geringe Zahl bestätigter Coronavirusinfektionen. Wir haben Sicherheitsmaßnahmen für unsere Programme in Tansania & Sansibar umgesetzt. Unsere Büros in Sansibar und Moshi waren zu jeder Zeit geöffnet und unsere Teams stehen zur Verfügung. Reisen innerhalb des Landes sind uneingeschränkt möglich.
 
Ganz ohne zu Verreisen bieten wir von Tansania aus auch umfangreiche Online-Praktika, Online-Swahili-Unterricht sowie einen Online-Kurs in pflanzlicher Medizin aus Sansibar.
 
Japan - aktualisiert am 26.5.2020
 
Die Gültigkeit aller im Ausland ausgestellter Visa (auch Working Holiday Visa) sowie die Visumsbefreiung (Temporary Visitor Status) für Neu-Einreisen ist bis zum 30.6.2020 ausgesetzt. Diese Aussetzung kann jedoch verlängert werden.
 
Laut Medienberichten arbeitet Japan gerade an einem Plan, Einreisen aus dem Ausland schrittweise wieder zu ermöglichen, wobei auch Visa, die es Ausländern ermöglichen in Branchen zu arbeiten, in denen in Japan ein Arbeitskräftemangel besteht, zu den ersten Prioritäten gehören. Dabei wurden Studentenvisa explizit als Beispiel genannt, da Studierende oft in Jobs arbeiten, für die ein Arbeitskräftemangel herrscht, wie in Convenience Stores. Ähnliches trifft auf Working Holiday Visa zu, die aber nicht explizit aufgeführt wurden.
 
Sobald die Einreisebeschränkungen aufgehoben werden kannst du mit einem bereits ausgestellten Working Holiday Visum einreisen, sollte das Visum bis dahin noch gültig sein. Es ist möglich, das Visum erneut zu beantragen, sollte die Einreise innerhalb der Visumsgültigkeit nicht möglich sein und du noch nicht 31 Jahre alt sein.
 
Es werden momentan keine neuen Visa ausgestellt. Sobald die Einreisebeschränkungen aufgehoben werden ist es wieder möglich, Working Holiday Visa zu beantragen, aber es muss mit Bearbeitungszeiten von 3-4 Wochen gerechnet werden.
 
Der "Ausnahmezustand" im Land wurde schrittweise seit dem 14.5.2020 für inzwischen ganz Japan aufgehoben. Somit gibt es keine Einschränkungen im Alltagsleben mehr.

Die Zahl der mit bestätigten Coronavirusinfektionen in Japan war zu jeder Zeit gering im Vergleich zu Europa, vermutlich aufgrund des konsequenten Tragens von Atemmasken in der Öffentlichkeit seit Ausbruch der ersten Fälle von den meisten Bürgern und ist inzwischen stark zurückgegangen, sodass davon ausgegangen werden kann, dass die noch bestehenden Einschränkungen bald auch erleichtert werden.
 
Wir hatten die gesamte Zeit während Corona eine größere Zahl von Teilnehmern in Japan, die vor den Beschränkungen eingereist sind. In unserem Sharehouse in Tokio gibt es umfangreiche Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen. Unser Büro in Tokio war die ganze Zeit geöffnet und unser Team in Japan steht weiterhin voll zur Verfügung.
 
Ganz ohne zu Verreisen bieten wir von Japan aus auch Online-Praktika und Online-Japanischunterricht.
 
Kenia - aktualisiert am 18.5.2020
 
Die Einreise nach Kenia ist möglich und es gibt Flüge, jedoch mit mehrfachem Umsteigen. Reisende müssen nach der Einreise für 14 Tage in Quarantäne in einem Hotel, das einem zugewiesen wird, auf eigene Kosten (es werden Hotels verschiedener Preislevels zur Auswahl angeboten).
 
Indien - aktualisiert am 24.5.2020
 
Die Gültigkeit sämtlicher bereits ausgestellter Visa ist für Neu-Einreisen sowie internationale Flugverbindungen sind momentan ausgesetzt. Der Minister für die zivile Luftfahrt, Hardeep Singh Puri, gab am 22.5. bekannt, dass internationale Flüge nach Indien zwischen mitte Juni und Ende Juli wieder denkbar sind. Momentan bereiten sich die indischen Flughäfen, Fluglinien und Tourismusbetreiber auf coronasicheres Reisen vor (Social Distancing, Verringerung der Passagierzahlen etc).
 
Die seit dem 24. März gültigen Beschränkungen innerhalb des Landes werden momentan schrittweise abgebaut. Ab dem 25. Mai sind Inlandsflüge wieder möglich.
 
Wir haben eine kleine Zahl von Teilnehmern, die sich dazu entschieden haben, weiterhin in Indien ihrem Einsatz nachzugehen. Unsere Teams sind weiterhin verfügbar und die Einsatzorganisationen aktiv. Hier kannst du den Bericht unserer Teilnehmerin Carin lesen, die gerade in Indien ist.
 
Ganz ohne zu Verreisen bieten wir von Indien aus auch umfangreiche Online-Praktika sowie Hindi-Sprachunterricht.
 
Südafrika - aktualisiert am 30.4.2020
 
In Südafrika lockert zum 1. Mai 2020 die landesweite Ausgangssperre (von Level 5 auf Level 4), jedoch gibt es weiterhin umfassende Restriktionen. Sämtliche Landesgrenzen sind weiterhin geschlossen und der Flugverkehr ausgesetzt.
 
Aufgrund der angespannten Lage in Südafrika haben wir unabhängig von eventuellen rechtlichen Beschränkungen Einreisen nach Südafrika bis zum 14.6.2020 ausgesetzt. 
 
Ganz ohne zu Verreisen bieten wir von Südafrika aus auch Online-Praktika.
 
Ecuador - aktualisiert am 23.4.2020
 
Flüge nach Ecuador sind momentan ausgesetzt, aber es ist geplant, dass Einreisen ab Anfang Mai 2020 wieder möglich sind. Vermutlich wird es dann weiterhin nötig sein, bei der Einreise für 14 Tage in Quarantäne zu bleiben an einem offiziell vorgegebenen Ort, in der Regel Hotels.
 
Ganz ohne zu Verreisen bietet unserer Wildtier-Rehabilitationsprojekt im Amazonas-Regenwald auch ein Online-Praktikum sowie einen Online-Kurs mit 10 Modulen.
 
Bolivien - aktualisiert am 23.4.2020
 
Flüge nach Bolivien sind bis zum 30. April 2020 ausgesetzt. Es ist momentan nur zwischen 7 und 12 Uhr vormittags für eine Person pro Haushalt erlaubt das Haus zu verlassen, um Nahrungsmittel zu kaufen.
 
Ganz ohne zu Verreisen bieten von Bolivien aus auch Online-Praktika sowie Online-Spanisch-Unterricht.
 
Marokko - aktualisiert am 24.5.2020
 
In Marokko gilt bis zum 10. Juni eine Ausgangssperre. Das Verlassen des eigenen Hauses ist nur tagsüber erlaubt zum Einkaufen von Nahrungsmitteln, Weg zur und von der Arbeit sowie Arztbesuche. Züge, Busse und öffentlicher Nahverkehr sind eingestellt. Sämtliche Flüge nach Marokko sind bis zum 31.5.2020 ausgesetzt.
 
Myanmar - aktualisiert am 24.5.2020
 
Internationale Flüge nach Myanmar sind bis zum 31.5.2020 ausgesetzt.
 
Wir haben eine kleine Anzahl von Teilnehmern, die weiterhin in Myanmar geblieben sind. Du kannst den Bericht unserer Teilnehmerin Carina hier lesen.
 
Ghana - aktualisiert am 23.4.2020
 
Der internationale Flugverkehr nach Ghana ist bis zum 3. Mai 2020 ausgesetzt. Reisen innerhalb des Landes sind uneingeschränkt möglich, es gibt jedoch Einschränkungen zu öffentlichen Versammlungen, Veranstaltungen, Bars u.a. Alle Schulen sind geschlossen.
 
China - aktualisiert am 23.4.2020
 
Die Einreise nach China ist momentan für die meisten Nationalitäten bis auf weiters nicht möglich. Unabhängig von eventuellen rechtlichen Beschränkungen Einreisen nach China bis zum 30.5.2020 ausgesetzt.
 
 

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg
  • partners10.jpg
  • partners22.jpg
  • partners24.jpg
  • partners25.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in Japan, China, Deutschland. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Ja - 57%
Nein - 21.5%
Teilweise - 18.3%

Login Form

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen wie Navigation und Sprachauswahl. Durch Anklicken von "Akzeptieren und Schließen" erklärst du dich mit der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät einverstanden.