Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Meeresschildkrötenschutz und kreatives Recycling in Sansibar

Volunteering möglich
 
In Nungwi, an der nördlichsten Spitze von Sansibar, direkt an einem der schönsten Paradiesstrände der Insel bieten wir ein interessantes Projekt mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten rund um den Schutz der vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten sowie Umweltschutz im Allgemeinen mit Schwerpunkt kreativem Recycling. Als Teil einer Gruppe engagierter Freiwilliger aus aller Welt folgst du einem abwechslungsreichen täglichen Einsatzplan unserer Projektanleiterin Lisa. Tipp: Schau dir verschiedene Videos unserer Teilnehmer über das Meeresschildkrötenschutzprojekt im Tab "Videos" an!
 

Projektbeschreibung

 
Meeresschildkrötenschutz
 
 
Die Existenz aller Meeresschildkrötenarten ist gefährdet und der Bestand nimmt beständig ab. Etwa 85% aller Schildkrötensterbefälle werden durch menschliche Eingriffe verursacht. Zu diesen gehören die Wilderei nach Schildkröteneiern, Schildkrötenfleisch und Schildkrötenpanzern, die auch in Tansania weit verbreitet ist. Auch der Einsatz von Stell- und Schleppnetzen in der Fischerei wird vielen Schildkröten zum Verhängnis. Die Verbauung und Nutzung von Küsten und Stränden für den Tourismus geschieht weitgehend ungeplant und ohne Rücksicht auf Schildkrötenpopulationen. Im Meer schwimmender Plastikmüll wird von Schildkröten häufig verschluckt, woran viele Tiere verenden.
 
Von den sieben Meeresschildkrötenarten, die es weltweit gibt, leben fünf in Tansania: Die beiden kritisch vom Aussterben bedrohten Arten Echte Karettschildkröte (Hawksbill turtle – Eretmochelys imbricata) und  Lederschildkröte (Leatherback turtle – Dermochelys coriacea), sowie die vom Aussterben bedrohten drei Arten Suppenschildkröte (Green turtle – Chelonia mydas), Unechte Karettschildkröte (Loggerhead Sea Turtle - Caretta caretta) und Oliv-Bastardschildkröte (Olive Ridley - Lepidochelys olivacea). Da Meeressschildkröten sehr alt werden und sie lange Zeit zum Auswachsen benötigen sind sie besonders empfindlich gegenüber menschlicher Eingriffe in all ihren Lebensphasen.

Das Mnarani Marine Turtles Conservation Aquarium in Nungwi ist eine Initiative lokaler Bürger, die seit 2003 als Schutzeinrichtung für das „National Turtle Conservation Committee“ (TTCC) tätig ist. Es werden dort in einer großen natürlichen Lagune und mehreren kleineren Becken Meeresschildkröten aufgezogen, die verletzt aufgefunden wurden. Außerdem werden Eier an Stränden eingesammelt, an denen aufgrund menschlichen Drucks das Schlüpfen bzw. Überleben der Jungtiere ungewiss ist. Die Eier werden dann innerhalb der geschützten Umgebung ausgebrütet, die Jungtiere aufgezogen und wenn sie ausgewachsen sind wieder in ihre natürlich Umgebung entlassen.
 
Die Schutzstation wird von der örtlichen Dorfbevölkerung als "ihr eigenes" Projekt angesehen und ist darum so erfolgreich: In Nungwi und dem Norden von Sansibar werden durch die langjährige Präsenz es Projekts wesentlich weniger Schildkröten gewildert als in anderen Gegenden von Sansibar oder auf anderen Inseln und Küsten.
 
Das Mnarani Marine Turtle Aquarium finanziert sich über die Eintrittsgelder von Touristen, die die Lagune besichtigen und über das Leben der Meeresschildkröten lernen können sowie über die Projektbeiträge von ausländischen Freiwilligen, die wir als exklusiver Partner dem Projekt zusteuern.
 
Die Hauptaufgaben von Freiwilligen in der Schutzstation sind folgende: Pflegen/Verarzten von verletzten Meeresschildkröten, Nahrung sammeln und Füttern der Tiere, Reinigen der Schwimmbecken und der Lagune sowie in der Führung von Besuchern (gerne auch in verschiedenen Sprachen). Dazu sind keine vorherigen Kenntnisse notwendig, alles Wissensnotwendige wird den Teilnehmern vor Ort beigebracht.
 
Du wirst etwa 2-4 Stunden pro Tag in der Meeresschildkrötenschutzstation mitarbeiten.
 
 
Kreatives Recycling - Nützliches und attraktives aus Müll
 
Müll stellt in Sansibar ein großes und wachsendes Problem dar, da es keine funktionierenden Systeme zur Müllwirtschaft gibt. World Unite! betreibt seit Juni 2016 in Nungwi vielfältige Aktivitäten, die zum Ziel haben, durch innovative und kreative Ideen und Praktiken das Bewusstsein der sansibarischen Bevölkerung bezüglich Müll zu schärfen sowie sie darin zu unterstützen, nützliche Dinge für ihr Leben aus Recyclingmaterialien herzustellen und damit eventuell sogar ein kleines Zusatzeinkommen zu erwirtschaften.
 
Dabei stellen Freiwillige unter Anleitung unserer Mitarbeiterin Lisa kreative, nützliche und dekorative Alltagsgegenstände aus Müll her. Du wirst in der Unterbringung im Schildkrötenbungalow bereits einige auf diese Weise entstandene Möbel und Dekorationsobjekte vorfinden, ebenso wie in unserem Forest Camp beim Jozani Nationalpark. Wir laden auch regelmäßig örtliche Schulklassen ein und basteln mit diesen. 
 
In der folgenden Bildergalerie siehst du einige Objekte, die entstanden sind. Dazu gehört auch der Einsatz von "Bottlecuttern", mit denen Plastikflaschen zu Strippen geschnitten werden, aus denen man flechten kann - wie z.B. Vorhänge, Netze für Sitzmöbel und anderes. Lisa und die Freiwilligen stellen auch "Ubuntublox" her. Dabei handelt es sich um weichen Plastikmüll wie Plastiktüten und Folien, die in einer selbstgebauten Presse zu einem Block kompakt zusammengepresst werden. Aus diesem können dann preisgünstige und ressourcenschonende Wände gebaut werden. Der Abstellschuppen unseres Forest Camps beim Jozani Nationalpark entstand auf diese Weise.
 
Für 2-4 Stunden täglich arbeitest du an den Recycling-Aktivitäten mit.
 
---
Unterbringung:
 
Gleich neben dem Aquarium befindet sich ein Wohnhaus, das zum Meeresschildkrötenaquarium gehört. Sollte dieses Wohnhaus belegt sein, findet die Unterbringung in weiteren Häusern im Dorf statt. Auf der Terrasse vor der Meeresschildkrötenstation nehmen alle Teilnehmer an diesem Projekt drei Mahlzeiten täglich ein.
 
Die Anreise für dieses Projekt sollte an einem Mittwoch zwischen 4 Uhr morgens und 23 Uhr erfolgen. Einführung in die Projektarbeit erfolgt dann für eine kleine Gruppe jeweils am Donnerstag danach. Du kannst auch an anderen Wochentagen anreisen, in diesem Fall würde aber für den zusätzlichen Aufwand und Transportkosten ein Extra von 60 EUR verlangt.
 
Info Box
Allgemein
Ort: Nungwi, Sansibar
Verfügbarkeit: ganzjährig, Anreise JEDEN MITTWOCH (siehe Details oben)
Mindestdauer: 1 Woche
Maximaldauer: 12 Monate
Sprachkenntnisse: Englisch
Weitere Sprachen von Vorteil: Deutsch, italienisch, andere Fremdsprachen
Unterbringung: Bungalow der Schutzstation mit Vollverpflegung oder weitere Häuser im Dorf
Praktikum
Betreuung möglich: Nein
Minimale Qualifikation Praktikant(in):
keine formellen Qualifikationen erforderlich
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Volunteering
Volunteering möglich: Ja
Erwartete Qualifikationen Freiwillige(r): Keine
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Es wird erwartet:
Professionelles Arbeiten, die "richtige" Einstellung
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg
  • partners10.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in China und Japan. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Ja - 57%
Nein - 21.5%
Teilweise - 18.3%

Login Form

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen wie Navigation und Sprachauswahl. Durch Anklicken von "Akzeptieren und Schließen" erklärst du dich mit der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät einverstanden.