Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Schule für Umweltbewusstsein und Landwirtschaft

Praktikum und Volunteering möglich
 
Die Schule für Umweltbewusstsein und Landwirtschaft ist ein freiwilliges Nachmittagsangebot. Kinder und Jugendliche können dort an Aktivitäten und Kursen über Natur und Umwelt, Kunst aus Abfallmaterialien, Pflanzenanbau und gesunder Ernährung teilnehmen. Du kannst selbständig oder mit den einheimischen Lehrern an dieser Schule diese Themen unterrichten und Workshops durchführen.
 

Projektbeschreibung

 
Die Schule für Umweltbewusstsein und Ökologie wurde 1996 vom israelischen Bildungsministerium gegründet, seitdem wächst sie langsam aber stetig. Sie ist ein freiwilliges Angebot, das aber viele Schüler wahrnehmen.
 
Die fünf Lehrer bilden eine familiäre Basis, unterrichtet werden jeweils fünf Klassen. In den verschiedenen Kursen wird den Kindern unter anderem die Natur Israels, neues Umweltbewusstsein, Recycling und Pflanzenanbau in den Gewächshäusern auf dem Gelände nähergebracht. Die so angebauten Gemüse- und Obstsorten dürfen von den Schülern mit nach Hause genommen werden. Außerdem verfügt die Schule über eine hauseigene Bäckerei, in der jeden Tag frische Fladen und arabische Pizzen nach alten Rezepten von den Schülern hergestellt werden.
 
Es soll nicht nur ein neues Umweltbewusstsein gelehrt werden, sondern die Kinder sollen auch lernen, wo all die Lebensmittel herkommen, die tagtäglich im Supermarkt zu finden sind, wie diese wachsen, hergestellt oder verarbeitet werden. Des weitere sollen sie mitbekommen, warum und wie die Natur erhalten werden kann.
 
Trotz der Beliebtheit der Schule, die eine enge Beziehungen zu den örtlichen Grundschulen pflegt, muss der Manager den Gürtel eng schnallen. An allen Ecken und Enden fehlt Geld - die Einrichtung wird nicht unterstützt, sondern finanziert sich nur aus den Beiträgen der Schüler. Gerade mal 40 Shekel (etwa 8 Euro) im Jahr zahlt jeder Schüler und besucht dafür 120 Stunden.
 
Es gibt in dieser Schule auch einen Raum für Kunst, wo etwa Abfälle aus Kunststoff zu Kunst recyclet werden.
 
Praktikanten und Freiwillige können die einheimischen Lehrer unterstützen, aber auch eigene Themen einbringen und in Form von Projekten anbieten.
Info Box
Allgemein
Ort: Tamra/Galiläa, Israel
Verfügbarkeit: ganzjährig, Start flexibel
Mindestdauer: 2 Wochen
Maximaldauer: 12 Monate
Sprachkenntnisse: Englisch
Weitere Sprachen von Vorteil: Arabisch
Unterbringung:
Zimmer in Apartment bei Familie
Praktikum
Betreuung möglich: Ja
Qualifikation Betreuer/in: Lehrer
Minimale Qualifikation Praktikant(in):
keine
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Volunteering
Volunteering möglich: Ja
Erwartete Qualifikationen Freiwillige(r): Ideen in passendem Bereich
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Es wird erwartet:
Professionelles Arbeiten, die "richtige" Einstellung
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg
  • partners10.jpg
  • partners22.jpg
  • partners24.jpg
  • partners25.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in Japan, China, Deutschland. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Ja - 57%
Nein - 21.5%
Teilweise - 18.3%

Login Form

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen wie Navigation und Sprachauswahl. Durch Anklicken von "Akzeptieren und Schließen" erklärst du dich mit der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät einverstanden.