Drucken E-Mail
CHIFAE
 
CHIFAE
 
CHIFAE
 
CHIFAE
 
CHIFAE
 
CHIFAE
 
CHIFAE
 
ALUAFAE
 
ALUAFAE
 
ALUAFAE
 
ALUAFAE
 
ALUAFAE
 

Entwicklungs- und Bildungsarbeit

Bir Chifae ist ein Viertel von Tanger/Marokko, in dem sich in den vergangenen Jahren viele Zuwanderer aus den ländlichen Regionen mit geringer Bildung niedergelassen haben. In den 1980- und 90-er-Jahren war das Viertel ein Slum („Bidonville“), jedoch existieren solche Zustände heutzutage nicht mehr. Die Wellblechbehausungen wurden im Rahmen der Stadtplanung durch richtige Hausbauprojekte ersetzt und eine Infrastruktur sichergestellt. Dennoch ist heute in Bir Chifae der Anteil von Analphabetismus, geringer Bildung und Arbeitslosigkeit höher als in anderen Stadtteilen. Viele Bewohner des Viertels arbeiten im Niedriglohnsektor.
 
Zur Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner von Bir Chifae und Verbesserung ihrer Chancen am Arbeitsmarkt gibt es die zwei NGOs ALUAFAE (Associacion pour le development et la solidarité) und CHIFAE. Beide betreiben Community Centres mit Bildungsangeboten.

Für diese Einrichtungen werden Freiwillige gesucht, die Wissen vermitteln können. Dazu gehören:

Sprachen für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer: Französisch, Spanisch, Englisch bei CHIFAE und ALUAFAE.

Computertechnik und –anwendung: CHIFAE gründete 2006 eine Computerwerkstatt, die Computerbedarf und Computerwartung für Privatleute und Unternehmen anbietet. Jugendliche erhalten dort eine qualifizierte Ausbildung in der Ausstattung und Reparatur von Computern. Bei ALUAFAE gibt es Kurse zur Einführung in die Computeranwendung. CHIFAE bietet darüber hinaus Kurse in Webdesign, Multimedia, Netzwerktechnik und Datenbanken.

Freiwillige können werden gesucht, die in einem oder mehreren dieser Bereiche unterrichten wollen.

Schneidern – Die Stadt Tanger spielt eine wichtige Rolle in der Textilindustrie, denn dort gibt es mehrere große Kleiderfabriken, die in der Regel für ausländische Marken produzieren. Seit 2001 haben tausende Jugendliche und Frauen aus dem Viertel eine Schneiderausbildung in den Werkstätten von CHIFAE und ALUAFAE erhalten und bekamen dadurch Zugang zum Arbeitsmarkt. Die Ausbildung steht für Mädchen, Frauen und Jungen offen und passt sich den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes an. Sie beinhaltet ein bezahltes Praktikum in einer Kleiderfabrik. Dennoch sind die Näherinnen-Jobs in der Textilindustrie nur schlecht bezahlt (150-180 €/Monat). Aus diesem Grund wäre es auch sinnvoll, den Frauen alternative Anwendungsgebiete ihrer Nähkenntnisse beizubringen oder die Räumlichkeiten und Maschinen für die Produktion von Kleidung zum direkten Verkauf einzusetzen, statt nur zu Lehrzwecken.

Kochen und Backen – Bei ALUAFAE gibt es eine voll ausgestattete Schulküche.

Kinoforum – Dieses Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche aus dem Viertel und hat zum Ziel, diese vor den Risiken des illegalen Auswanderns zu warnen. Die Kinder nehmen Teil an der Vorführung von Bild- und Tonmaterial, das dieses Thema zum Inhalt hat; davor und danach gibt es Gespräche darüber.

Wer weitere oder andere Fachkenntnisse hat, die für die Bewohner von Chifae nützlich sind, kann diese gerne einbringen. Mindestens eine der Sprachen Französisch, Spanisch oder Englisch sollten Freiwillige gut beherrschen.

Siehe auch: Management und Kleinunternehmertum


Infobox:

Ort: Tanger, Marokko

Dauer: ab 4 Wochen*

Besondere Erfahrung erforderlich: ja

Kosten: keine, Abschluss des Sorgenfreipakets optional 

Unterbringung: Nicht beinhaltet

Verpflegung: Nicht beinhaltet

Inklusive: Vermittlung von Projekt & Ansprechpartner; bei Abschluß des Sorgenfreipakets gesamter Leistungsumfang des Sorgenfreipakets inklusive

Nicht inklusive: Anreise nach Marokko, Krankenversicherung

Jetzt direkt anmelden/Interesse bekunden

---

*Diese Tätigkeit ist auch als 2-3 Wochen "Voluntourism-Hopping" möglich.