Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Social Reality Tour Tourismusentwicklung und Marketing

Praktikum und Volunteering möglich
 
Social Reality Tour ist eine Initiative von World Unite! zur Unterstützung des Outreach Programms von sozialen Organisationen, wobei Einnahmen durch Tourismus erwirtschaftet werden, die die Durchführung der Betreuung Bedürftiger überhaupt erst ermöglichen. Momentan wird Social Reality Tour in Moshi von MANO (Man Alive Outreach Network) und in Sansibar von ZASO (Zanzibar AIDS Association & Orphans Support) durchgeführt. Du kannst ein Tourismus-Praktikum oder einen Freiwilligeneinsatz im Bereich Durchführung, Verbesserung und Marketing der Tour ableisten.
 
 

Projektbeschreibung

 
Es gibt in Tansania eine gewisse Zahl von Touristen, die durchaus daran interessiert ist, einen Einblick in die sozialen Umstände ihres Reiselandes zu bekommen und „etwas Gutes“ zu tun. Aus diesem Grund bringen so ziemlich jedes Hotel und jeder Reiseveranstalter Touristen, die danach fragen, zu einer Einrichtung für Straßen- und Waisenkinder.
 
Ein Besuch bei einer solchen Einrichtung sieht in der Regel so aus, dass die Kinder den Besuchern zwei Lieder vorsingen, sich alle per Namen vorstellen, die Besucher dann eine Spende da lassen, die entweder aus Geld oder ein paar Spielsachen und Kleidern besteht, die sie aus ihrer Heimat mitbringen.
 
Das Problem daran ist, dass zum einen diese Geschenke sehr ungleich verteilt werden. Die Einrichtungen für Straßen- und Waisenkinder, die nahe eines Hotels liegen werden von Geschenken und Spenden überschüttet, während andere überhaupt nichts abbekommen. Die Geschenke werden in den Einrichtungen dann oft weggesperrt - denn wenn die nächsten Besucher sehen würden, dass die Kinder ja schon jede Menge Spielsachen und Kleider haben, würden sie ja vermutlich nichts mehr spenden. Für die Mitarbeiter der Einrichtungen stellt der Verkauf solcher hochwertiger Artikel dann ein lukratives privates Nebeneinkommen dar. Die Kinder profitieren wenig von dieser Form des Waisenhaustourismus. Zum anderen bietet ein solcher Besuch den Besuchern eigentlich nicht viel mehr, als ihr Gewissen befriedigt zu haben. Von den wirklichen Lebensumständen in Tansania bekommen sie nichts mit.
 
Bei der Social Reality Tour hingegen begleiten Besucher für drei bis vier Stunden einen qualifizierten Sozialarbeiter bei seinen Hausbesuchen in die Außenbezirke Moshi Towns oder Zanzibar Towns. Die besuchten Familien und Einzelpersonen leben in ärmlichen Verhältnissen. HIV und Aids, Krankheiten und die meist daraus resultierende Arbeitslosigkeit sind einige der größten Herausforderungen, die es zu meistern gilt. In Sansibar werden solche Besuche inzwischen auch von ehemaligen Begünstigten der NGO "ZASO" durchgeführt (jugendliche Halbwaisen und Waisen), die von unseren Freiwilligen und Praktikanten trainiert wurden im Englisch-Sprechen und Führen von Besuchern und die einen kleinen Anteil der Tour für Ihren Einsatz erhalten.
 
Die Social Reality Tour ist ein Non-Profit-Angebot für alle, die daran interessiert sind, mehr über verschiedene Lebenssituationen in Tansania zu erfahren.
 
In einem persönlichen Gespräch mit den besuchten Familien oder Einzelpersonen lernen Besucher deren Hoffnungen, Ziele sowie täglichen Herausforderungen und Schwierigkeiten kennen. Die Besuchten haben alle zugestimmt, dass Besucher zu ihnen kommen und freuen sich darüber, dass sich jemand für sie interessiert. Der Erhalt von Sachleistungen ist für die Familien nicht mit dem Empfangen von ausländischen Besuchern verknüpft.
 
Durch eine Einleitung in die Thematik und Vorbereitung der Besucher wird versucht, die Besuche so ethisch vertretbar wie möglich ablaufen zu lassen. Es handelt sich um maximal 4-5 Besucher, die eine Familie gleichzeitig besuchen.
 
Jeder Besucher zahlt 10 USD, mit denen Dinge gekauft werden, die die bedürftigen Personen am dringendsten brauchen; etwa Lebensmittel, Schreibhefte, Seife, etc. Außerdem wird das Geld dazu verwendet, um Schulgebühren bezahlen oder Medikamente kaufen zu können. Wie genau das Geld der Besucher eingesetzt wird, liegt im Entscheidungsspielraum des Sozialarbeiters, der die Bedürfnisse der betreuten Menschen innerhalb seiner Community gut kennt. Darüber hinaus gehende Spenden sind willkommen, aber werden nicht erwartet.
 
Die Sozialarbeiter können Besuchern Hintergrundinformationen geben. Die Besucher gewinnen somit wertvolle Einblicke in die individuellen Lebensrealitäten in Tansania. Durch die Schaffung eines Dialogs zwischen Reisenden aus der ganzen Welt und der lokalen Gemeinschaft von Moshi und Zanzibar Town, wollen wir die globale Empathie und Verständnis für die Probleme erhöhen.
 
In Moshi starteten wir mit Social Reality Tour 2011; in Sansibar 2013. Seit Juli 2013 ist die Teilnahme an der Social Reality Tour fester Bestandteil der Einführung aller unserer Volunteering- Praktikums-Teilnehmer in Moshi und Sansibar, wobei World Unite! den Beitrag übernimmt.
 
Social Reality Tour Moshi
 
Die Social Reality Tour Moshi findet in Kooperation zwischen World Unite! und MANO (Man Alive Outreach Network) statt. MANO ist eine Nichtregierungsorganisation, die 2006 von Pastor Gabriel Shoo gegründet wurde. Gabriel Shoo und seine Schwester Fundasia Kishe, die Krankenschwester und Sozialarbeiterin ist, führen die Social Reality Tour in Moshi durch.
 
Beide sind Mitglieder der Community von Majengo und in täglichem Kontakt zu den bedürftigen Familien, die sie schon seit über 40 Jahren kennen und zu denen sie oft eine persönliche Beziehung haben.
 
Teilnehmer der Social Reality Tour begleiten Mama Kishe und Pastor Gabriel Shoo bei ihrer wertvollen Sozialarbeit und ermöglichen durch das für die Tour entrichtete „Eintrittsgeld“ die Fortführung der Unterstützung der Familien.  
Die Tätigkeitsbereiche von MANO umfassen Beratung und Aufklärung über HIV und Aids, psychische und materielle Unterstützung für Menschen mit HIV-Infizierung und deren Familien, sowie Waisen, deren Eltern an Aids verstorben sind; Aufklärungsarbeit über Drogen und Beratung und Unterstützung gefährdeter oder abhängiger Personen, alternative Lebensweisen ohne Drogen zu finden; HIV- und Aids- Aufklärungs- und Präventionsarbeit für Prostituierte und Aufzeigen alternativer Erwerbsmöglichkeiten; Anti-Stigmatisierung von Menschen mit Albinismus; berufliche Bildung und Beschäftigung für Menschen mit Albinismus.
 
Social Reality Tour Zanzibar
 
In Sansibar führt World Unite! die Social Reality Tour in Kooperation mit der Nichtregierungsorganisation ZASO (Zanzibar AIDS Association & Orphans Support) durch.
 
ZASO ist seit 1996 eine registrierte NGO in Sansibar, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, benachteiligte Kinder in den ländlichen südlichen und westlichen Communities Sansibars sowie in Sansibar-Stadt zu unterstützen. Die Kinder sind zum Teil Aidsvoll- oder Halbwaisen, die in ärmlichen Verhältnissen leben. Aidswaisen werden häufig von verwandten oder befreundeten Familien der verstorbenen oder kranken Eltern in der Community aufgenommen. Nicht selten ist es jedoch sehr schwer, die „adoptierten“ Kinder und die eigenen Kinder aus finanziellen Gründen ausreichend zu versorgen. Ein anderer Teil der Kinder, für deren Verbesserung der Lebensumstände sich ZASO daher einsetzt, sind jene Kinder, die mit den Waisen in ihren Familien leben. Der Grund warum diese Kinder mitversorgt werden ist, dass so eine Sonderstellung der Aids-Waisen aufgehoben wird („Stigma-Reduction“). Einige der Kinder sind selbst HIV positiv. ZASO setzt sich des Weiteren für andere benachteiligte Kinder in den Communities ein und leistet einen wichtigen Beitrag zu deren Förderung durch Bildung. Seit nun mehr 15 Jahren engagiert sich ZASO für benachteiligte Kinder in Sansibar, setzt hierfür verschiedene Programme um und realisiert Aktivitäten, um den Kindern eine wichtige Stütze zu bieten und sie in ihren Rechten zu stärken.
 
Verschieden Mitarbeiter von ZASO führen die Social Reality Tour in Sansibar durch. Dabei werden auch junge Menschen zum Sozialarbeiter und Social Reality "Tour Guide" ausgebildet, die selbst aus der Community stammen und vorher Begünstigste der ZASO-Programme waren. Auch hier sind die Gelder, die Teilnehmer der Social Reality Tour entrichten, ein wichtiger Beitrag zur Fortführung der sozialen Programme der NGO.
 
Mögliche Aufgaben für Freiwillige und Praktikanten für die Social Reality Tour sind:
 
* Marketing für die Tour: In Reiseforen, Reisewebseiten, „Things to do“-Listen etc. auf die Tour aufmerksam machen; Reiseveranstalter und Hotels kontaktieren, damit diese ihren Kunden die Tour anbieten.
* Verbesserung des Rankings bei Google-Suche oder anderer Suchmaschinenanbieter.
* Aktualisierung der Social Reality Tour Website und Facebook-Seite.
* Unterstützung in der Kommunikation zwischen ehemaligen Besuchern und den von ihnen besuchten Familien  
* Beantworten von Anfragen zur Teilnahme an der Tour sowie Spendern
* Allgemeine Verbesserungen an der Tour, resultierend aus den Rückmeldungen von Besuchern, NGOs und Familien
* In Sansibar, die Guides Englisch und andere Fremdsprachen sowie zu unterrichten sowie ihre Kommunikationsfähigkeiten mit ausländischen Touristen zu verbessern
* Ausarbeitung von Möglichkeiten, wie die besuchten Familien und Einzelpersonen Produkte herstellen können, die sie als Souvenirs den Besuchern verkaufen können und dadurch ein Zusatzeinkommen erzielen können. Einige etwa stellen Sandalen, Kopfkissen und andere Erzeugnisse her.
 
Wir haben bereits in Moshi eine Vitrine im "Aroma Coffee House", in der diese Produke verkauft werden. Weitere Partner sollen gefunden werden, die diese Erzeugnisse in ihren Shops (etwa Hotelshop) anbieten, oder sonstige Möglichkeiten des Vertriebs umgesetzt werden.
Info Box
Allgemein
Ort: Zanzibar Town/Sansibar und Moshi/Tansania
Verfügbarkeit: ganzjährig, Start flexibel
Mindestdauer: 1 Monat
Maximaldauer: 12 Monate
Sprachkenntnisse: Englisch
Weitere Sprachen von Vorteil: Swahili
Unterbringung:
Haus, Gastfamilie, Hotel
Praktikum
Betreuung möglich: Ja, im Tourismusbereich, Anleitung durch World Unite! Mitarbeiter (MA Tourism Management)
Minimale Qualifikation Praktikant(in):
keine formellen Qualifikationen
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Volunteering
Volunteering möglich: Ja
Erwartete Qualifikationen Freiwillige(r): Kenntnisse, die für die Social Reality Tour von Nutzen sind
Weiterer Beitrag ans Projekt: Nein
Es wird erwartet:
Professionelles Arbeiten, die "richtige" Einstellung
 

Mehr Infos

 

 

Artikel über Social Reality Tour

 
Dieser Artikel wurde in der Regionalausgabe Moshi in "The Citizen" veröffentlicht. Er wurde geschrieben von unserer Zeitungspraktikantin Alina. Hinweis: Bevor wir in Moshi mit MANO arbeiteten, wurde die Tour von KIWAKKUKI angeboten, einer anderen NGO. Diese wird im Text genannt.
 
Many tourists visit Tanzania in order to stay there for some nights, experience Zanzibar, climb Kilimanjaro, or do a trip to the famous National Parks. What one comes across in such a short time is a beautiful landscape, friendly and obliging people, an interesting flora and fauna... But what about the social reality of this country? What about the people who suffer from HIV/AIDS, unemployment, poverty? And what about the courageous people who fight against it?
 
More and more tourists are willing to see behind the courtain and get to know the real life of the people in the country they are visiting – to get in close contact, develop a mutual understanding, and leave a positive impact. In the course of this occurence, the non-governmental organisation (NGO) KIWAKKUKI (Women Against AIDS in Kilimanjaro) in Moshi has developed a non-profit-offer called "Social Reality Tour".
 
This tour is operated by a social worker of KIWAKKUKI who displays the situation of HIV/AIDS in the Kilimanjaro region, introduces the participants to the work of the NGO, and particularly takes them to a local community, where they are confronted with the lifes of HIV/AIDS-infected and their families. The 10 Dollars the tourists pay are directly handed out to those in need, either in cash or in form of groceries. Through offering this "Social Reality Tpur", KIWAKKUKI tries to develop an alternative option of income to be not too dependent on subsidies.
 
Fudasia Kishe, a 55 year old nurse, joined KIWAKKUKI in 2005, since then has done field work and homebased care for victims of HIV/AIDS, and now also guides the "Social Reality Tours". "I started my work as a HIV/AIDS-counsellor at Mawenzi hospital in 1989, only a few years after the first case of HIV/AIDS has been documented in Kilimanjaro district." Nowadays, over five percent of the adult population in Tanzania live with HIV/AIDS, the prevalence rate ranges at 6.2 percent."These people need help, because such a disease has a severe impact on individuals and families", says Fudasia. "The main problem is that HIV/AIDS-infected are often stigmatised, socially excluded and deprived from access to education and employment, most of them cannot earn their living, not to mention expensive healthcare. When they die, they leave behind children and elderly family members who cannot care for themselves. This is where KIWAKKUKI's work takes action."
 
The tourists attending the "Social Reality Tour" experience the endeavours of KIWAKKUKI as well as the lifes of their clients firsthand. Accompanying Fudasia, we meet 38 year old Abdul* in Njoro Tulivu, a local community in Moshi. We step into his chamber, where he has been bed-ridden for two years now, because he cannot move his legs due to AIDS-related cancer, the so called carposis sarcoma. "I visit him as often as possible, because he has no family to care for him", Fudasia explains: "I clean his room, give him money, and ask the neighbours to support him."
 
The tourists might feel as intruders to Abdul's privacy, and Lena, a volunteer from Germany, expresses her concern about that. But Fudasia diminishs Lena's anxiety: "The people we meet consent to our project, are happy about guests and your gifts, and your interest helps them to be open about their disease."
 
To be open about HIV/AIDS -not to be ashamed of it, is a big challenge for HIV/AIDS-victims. "But it is so important to gain the courage to talk about your situation, to disclose to your family members and friends, to share and ask for help. Because otherwise one cannot manage to fight the disease or make the necessary arrangements for your family for the time you cannot care for it", Fudasia knows.
 
Erika's* condition results from her keeping the disease as a secret and being stigmatised by her own parents. The 42 year old mother of two children is only able to walk with great effort and pain. "This is because her mother did not want to do the necessary exercises with her, and thus her legs stiffened", Fudasia explains. Erika has been tested positive three years ago and with the help of KIWAKKUKI takes antiretroviral drugs to fight her disease.
 
She can no longer work, and tries to earn some money by selling fish in front of her house: "But it has become so difficult in the cold season, and sometimes I do not know how to feed my little daughter", Erika cries. Lena feels sympathy, and since she has studied occupational therapy in Germany, she gives Erika's ill legs a pleasant massage. Both women laugh and chatter. "This is the mutual benificial contact the "Social Reality Tour" intends to accomplish", Fudasia is pleased, and Erika's eyes are sparkling.
 
"Now we get to know a family I am incredibly proud of", Fudasia announces. We are introduced to Simona*, 52, and Jackson*, 64, both HIV-positive. "They support KIWAKKUKI so much with their voluntary work in the community, and however they are coping with AIDS since 1989, do not take antiretroviral drugs. They manage to live their lives actively with healthy food, physical exercises, faith and hope", she explains. Simona and Jackson earn their living by producing and selling pillows. These products can also be puchased during to the "Social Reality Tour" - a furthermore support for the patients.
 
After the "Social Reality Tour", Lena is overwhelmed by the impressions this day has brought to her. "Surely I have to work on it", she says, "because I have seen things I have never seen in Germany, things I would never have seen if I had been a common tourist in Moshi: fates of poverty, suffering and despair. I have read about the problems African developing countries are facing. But this personal encounter makes them more human and less abstract, what really touches your heart." Her experiences will not remain without consequences: "I will try to promote KIWAKKUKI internationnally and support the work of these strong women with donations from Germany. And of course I will stay in contact with Fudasia", Lena promises.
 
*All names have been changed
 

Kosten

 
Die folgenden Preise betreffen Sansibar. Die Unterbringungskosten für Moshi sind geringfügig unterschiedlich.
 

I. World Unite! Service-Paket

Mobil-User: Wenn Du die Preise für deine Wunsch-Aufenthaltsdauer nicht siehst, blende andere (kürzere) Einsatzdauern aus.
  bis zu 31 Tage32-60 Tage61-90 Tage91-120 Tage5 Monate oder länger
 Servicepaket
1 Person
450 EUR 600 EUR 700 EUR 750 EUR 850 EUR
2-4 Personen
(Preis pro Person)
400 EUR 500 EUR 600 EUR 650 EUR 700 EUR
 
Hier EUR umrechnen in Schweizer Franken (CHF) und andere Währungen
 

Das World Unite! Service-Paket beinhaltet:

 
  • Persönliche Beratung und Vorbereitung vor deiner Anreise
  • Zugang zum World Unite! Online-Teilnehmerbereich mit für deinen Standort und Tätigkeit abgestimmten Vorbereitungsmaterialien inklusive interkultureller Vorbereitung (PDFs, Videos)
  • Vorbereitungsveranstaltung per Skype zusammen mit weiteren Teilnehmern
  • Beantragung deiner Residence Permit, Work Permit oder ähnlicher Permits und anderer offizieller Genehmigungen (wenn erforderlich), aber nicht die offiziellen staatlichen Gebühren dafür (Kosten dafür siehe unten)
  • Abholung und Transfers ab/nach Zanzibar International Airport (ZNZ) bei Ankunft und Abreise
  • Abholung und Transfers innerhalb von Dar-es-Salaam (DAR) (wenn erforderlich) und Unterstützung mit Weiterreise per Fähre oder Flug von DAR nach ZNZ (aber nicht Flug-/Fährticket) und zurück
  • Persönlicher Betreuer an deinem Einsatzort und in unserem Büro
  • Stadtorientierung und Einführung in Zanzibar
  • Begleitung zu deiner Einsatzstelle an deinem ersten Tag
  • 24 Stunden Notfall-Erreichbarkeit des örtlichen Betreuerteams
  • Teilnahme an der "Social Reality Tour" inkl. 10 USD Spende für soziales Programm
  • Spende an dein Projekt in Höhe von 50 USD (mit Ausnahme bei Famulatur/Praktikum bei Mnazi Mmoja Hospital)
  • Örtliche SIM-Karte mit 10.000 TSH Gesprächsguthaben
  • Schreiben von Bestätigungen/Zertifikaten für deine Hochschule, Stipendium, Kindergeld, Versicherung etc. sowie Ausfüllen/Unterzeichnen von Praktikumsverträgen
  • 15% Ermäßigung auf Safaris, Kilimanjarobesteigungen, Exkursionen und Wassersportaktivitäten von "Budget Safari Tanzania"
 

Die Tarife beinhalten NICHT:

 
  • Unterbringung und Verpflegung (siehe unten)
  • An- und Rückreise nach/von Sansibar (buchst du selbst, wir geben dir Tipps)
  • Offizielle Gebühren für Visum und Residence Permit (siehe unten)
  • Versicherungen (Reisekrankenversicherung, Haftpflichtversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung; buchst du selbst, wir geben dir Tipps)
  • Persönliche Ausgaben
  • Impfungen
  • Transport vor Ort (Schätzwert siehe unten)
  • Bitte beachte, dass für manche Praktika weitere Beiträge an die Praktikumsorganisation anfallen. Bitte schau in der "Info Box" unter der Projektbeschreibung.
 

II. Unterbringungskosten

 
Du wählst aus zwischen folgenden Möglichkeiten:
Mobil-User: Wenn Du die Preise für deine Wunsch-Aufenthaltsdauer nicht siehst, blende andere (kürzere) Einsatzdauern aus.
Preisangaben in US-Dollar!
Währung umrechnen
 Kurzzeit-Aufenthalt
(1-31 Tage)
Langzeitaufenthalt
(32-365 Tage)
(Du zahlst tagesgenau anteilsmäßig)
WG-Zimmer oder Hotel   
mostpopular2
WG mit weiteren Teilnehmern
1 Person
(Einzelzimmer)
9 USD/Tag 250 USD/Monat
2 Personen p.p.
(Doppelzimmer)
6 USD/Tag 150 USD/Monat
comfortplus3
Hotelunterbringung "Al Minar" mit Frühstück
1 Person
(Einzelzimmer)
80 USD/Nacht
(min. 7 Nächte)
1990 USD/Monat
2 Personen p.p.
(Doppelzimmer)
50 USD/Nacht
(min. 7 Nächte)
1390 USD/Monat
       
Gastfamilie      
mostpopular2
Gastfamilie mittleren Standards
mit Vollverpflegung
1 Person
(Einzelzimmer)
18 USD/Tag 540 USD/Monat
2 Personen p.p.
(Doppelzimmer)
18 USD/Tag 540 USD/Monat
comfortplus3
Gastfamilie gehobenen Standards
mit Vollverpflegung
1 Person
(Einzelzimmer)
24 USD/Tag 690 USD/Monat
2 Personen p.p.
(Doppelzimmer)
24 USD/Tag 690 USD/Monat
adventurer3
Gastfamilie einfachen Standards
mit Vollverpflegung
1 Person
(Einzelzimmer)
12 USD/Tag 350 USD/Monat
2 Personen p.p.
(Doppelzimmer)
12 USD/Tag 350 USD/Monat
 
Unvollständige Monate deines Aufenthalts zahlst du anteilsmäßig (es wird jeweils tagesgenau berechnet).
Im Falle von 3-4 Personen: Preis wie 2 Personen. 5 oder mehr Personen: Kontaktiert uns für Gruppenpreise.
 

Übersicht über sonstige anfallende Kosten:

 
  • Wenn Verpflegung nicht inklusive ist: ca. 100-180 EUR/Monat für Selbstverpflegung (Essen gehen in günstigen, aber guten Restaurants und/oder selber kochen; du bist damit wesentlich flexibler als wenn wir dir Essen in der Unterbringung anbieten würden)
  • Staatliche Permits & Visa: Für Einsatzdauer bis zu 90 Tage: Visum 250 USD (für EU-Bürger; direkt zu kaufen bei der Einreise im Flughafen von Tansania) + Work Permit 200 USD (organisieren wir über Labour Office Zanzibar); Für Einsatzdauer 91-365 Tage: Visum 50 USD + Residence Permit 550 USD (im Falle von staatlichen Einrichtungen 250 USD; organisieren wir über Immigration Office Zanzibar) + Work Permit 300 USD (organisieren wir über Labour Office Zanzibar). Im Falle der staatlichen Krankenhäuser bei Aufenthaltsdauer bis 90 Tage: Visum 50 USD für die meisten Nationalitäten + Exemption Certificate 100 USD (keine weiteren Permits benötigt)
  • Kleine Ausgaben vor Ort (Internet, Transport vor Ort): ca. 20-40 EUR/Monat (Schätzwert)
  • Versicherungen ca. 20-40 EUR/Monat

 

Wie bezahle ich?

 
Nachdem wir alles mit dir besprochen haben und du fest zusagst, senden wir dir eine Rechnung. Du kannst bequem per Banküberweisung oder mit Paypal bezahlen. Du zahlst mit Rechnungsstellung eine Anzahlung von 200 EUR. Einen Monat vor der Anreise begleichst du dann den ausstehenden Betrag für das Service-Paket sowie den ersten Monat Miete.
 
Miete ab dem 2. Monat, eventuelle weitere Beiträge an die NGO oder für Praktikumsbetreuung (siehe Info-Box im Tab Projektbeschreibung) sowie Kosten für Visum und eventuelle weitere offizielle Dokumente zahlst du in der Regel direkt vor Ort (wenn wir es dir nicht anders mitteilen). Es gibt vor Ort Geldautomaten.
 

Extras

 

Folgende Einsätze könnten dich auch interessieren:

 
 
Diese Einsätze sind Vorschläge für Alternativen, die dich interessieren könnten oder KOMBINATIONEN. Die Kombination von Einsätzen bei verschiedenen Organisationen ist oft möglich und meist günstiger als zwei Einzelbuchungen. Kontaktiere uns bitte! Schau dir auch unsere Angebote aus den Bereichen "World Learner" und "Aktivreisen" an deinem Wunschstandort an, um deinen Aufenthalt noch interessanter zu gestalten.
 
 

Safaris, Kilimanjarobesteigungen, Tagesausflüge, Wassersportaktivitäten

 
budgetsafaribannerAls "Budget Safari Tanzania" organisieren wir selbst günstige, jedoch qualitativ hochwertige Safaris, Kilimanjarobesteigungen, Ausflüge sowie Wassersportaktivitäten in Tansania und Sansibar. Du nimmst an diesen mit weiteren Teilnehmern von World Unite! und anderen Reisenden teil.
 
Als Teilnehmer von World Unite! erhältst du 15% Ermäßigung auf alle Angebote von Budget Safari Tanzania. Wir teilen dir einen Discount-Code mit, den du bei der Online-Buchung deiner Safari, Kilimanjarobesteigung, Ausflüge und Wassersportaktivitäten einfach eingeben kannst.
 
 
 

Swahili-Unterricht in Sansibar!

 
Swahili TeacherEs ist immer hilfreich, etwas Swahili zu können. Für die meisten Teilnehmer ist die Sprache relativ leicht zu erlernen und sie können sich bereits nach kurzer Zeit auf Swahili grundlegend verständigen. Du kannst die Intensität des Unterrichts selbst bestimmen. Wenn Du es nebenbei machst, empfehlen wir maximal 10 Stunden pro Woche. Es handelt sich um Einzelunterricht mit einer Lehrerin. 2-3 Teilnehmer, die denselben Kenntnisstand haben können auch zusammen den Unterricht nehmen, wobei sich jedoch der Preis pro Person nicht verändert.
 
Die Kosten für Swahili-Unterricht in Sansibar sind: 1 Stunde - 9 EUR
 
Einfach im Anmeldeformular "Sprachunterricht erwünscht" ankreuzen und uns die gewünschte Stundenzahl durchgeben (Mindestzahl 20 Stunden).
 
 

Reisekrankenversicherung

 
Wir empfehlen die folgende Reisekrankenversicherung, die sich speziell an Teilnehmer von Praktikum, Freiwilligendienst, Sprachreise, Work&Travel, Kursteilnahme u.ä. im Ausland richtet. Sie ist verfügbar für Reisende jeglicher Nationalität und abschließbar für alle Länder außer Deinem Heimatland. Auch eine Reisehaftpflichtversicherung kannst du hinzufügen.
 
Klicke einfach auf den Banner und du kannst sie gleich in wenigen Schritten online abschließen und bekommst dann eine Bestätigung per Email.
 
 
 

Standorte

 
 

Anreise

 

Anreise nach Sansibar

 
zanzibar map web2
 
Einige Fluglinien fliegen von Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt oder mit einem Zwischenstopp nach Sansibar (ZNZ). Du buchst dir deinen Flug und teilst uns deine Flugdetails mit. Am Flughafen Sansibar holen wir dich ab und bringen dich zu deiner Unterkunft in Sansibar.
 
Wenn die Flüge nach Dar-es-Salaam (DAR) deutlich günstiger sind, kannst du auch dorthin fliegen. Von Dar-es-Salaam kannst du mit der Fähre nach Sansibar weiterreisen oder einen Anschlussflug nehmen. Die Fähre kostet 35 USD und dauert etwa 2 Stunden. Wir bringen Dich in diesem Fall vom Flughafen zum Seehafen. In Sansibar wirst Du dann am Fährhafen abgeholt und zu deiner Unterkunft gebracht. Ein Anschlussflug von DAR nach ZNZ und dauert nur 20 Minuten und kostet 50-80 USD.
 

Anreise nach Moshi

 
tanzania map
 
Du buchst dir einen Flug zum Kilimanjaro International Airport (JRO). Wenn die Flugpreise nach Dar-es-Salaam (DAR) deutlich günstiger sind, kannst du auch dorthin fliegen und dir dann separat einen Anschlussflug von DAR nach JRO buchen, etwa mit Fastjet. Vom JRO Flughafen holen wir dich dann ab und bringen dich zu deiner Unterbringung in Moshi.
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 
FacebookTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiPinterest
Pin It

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in China und Japan. Mehr lesen...

Abstimmung!

Findest du auf unserer Website, wonach du suchst?

Login Form