Menu
  • Wähle hier aus, was du machen willst, wo und für wie lange!

Maasai Kamel-Safari durch Tansania

 
Kamelsafari in Tansania
Die Maasai von Mkuru (West Kilimanjaro) bieten Kamelreite-Safaris im Norden von Tansania an. Es gibt Touren von 1 bis 7 Tage Dauer, bei denen du, begleitet von Maasai auf Kamelen durch die Savanne reitest, umgeben von wilden Tieren wie Antilopen, Zebras, Giraffen und Straußen und einzigartigen Naturschönheiten wie Ngorongoro, Longido, Oldoinyo Lengai und Natronsee. Du schläfst in Zelten, die die Maasai für dich aufbauen. Die Maasai kochen auch für dich.
 
Die 1-3-Tage-Programme finden in der West-Kilimanjaro-Region statt. Das 5-Tage-Programm führt durch das Ngorongoro-Schutzgebiet bis zum Oldonyo Lengai, dem sagenhaften Vulkan des Maasaigottes Lengai. Das 7-Tage-Programm geht noch weiter bis zum Lake Natron, pink gefärbt durch Millionen Flamingos.
 
Die Initiative wurde von einem Internationalen Entwicklungsprogramm gestartet als alternative Einkommensquelle durch Community Tourism und wird heute alleine von den Maasai von Mkuru betrieben.
 
 
 
 

Kamelsafari

 
 
Ein Tansanier somalischer Abstammung brachte Anfang der 90er-Jahre etwa 20 Kamele von Somalia nach Tansania, um dort Touristen das Kamelreiten anzubieten. Er meldete die Aktivität jedoch nicht als Gewerbe an und als die tansanischen Behörden nachträglich Steuern von ihm forderten, flüchtete er und lies die Kamele vor Ort.
 
Die Steuerbehörde integrierte die Kamele in ein Programm zur Armutsbekämpfung, das schon seit einigen Jahren in Tansania durchgeführt wird. Dabei wurde jeweils eine Ziege oder ein Rind einer bedürftigen Familie gegeben, die das jeweils erste Nachkommen dieses Tieres einer weiteren Familie weitergeben musste. Mit den Kamelen wurde es genauso gemacht, und dadurch wurden die Kamele Bestandteil der örtlichen Nutztiere und werden heute neben Eseln als Transporttiere eingesetzt. Sie vertragen das Klima in Tansania sehr gut, sind gesund und vermehren sich. Ungefähr 400 Kamele leben heute in Tansania, die alle von den in den 1990-er-Jahren aus Somalia gebrachten 20 Kamelen abstammen.
 
Eine italienische NGO startete 2005 zusammen mit Maasai aus dem Gebiet "Mkuru" das Kamelreiten erneut als touristisches Angebot, das aber inzwischen komplett von den Maasai alleine betrieben wird, unterstützt vom "Tanzania Cultural Tourism Programme" des Tanzania Tourist Board.
 
Die Mkuru Camel Group (MCG) besteht heute aus 16 Maasai, die ungefähr 20 Kamele besitzen, inklusive Jungtiere und Muttertiere, die nicht für das Reiten eingesetzt werden. Auf verschiedenen Routen kann man zwischen einem halben Tag und 7 Tagen eine Kamelsafari durch Nordtansania machen. Das Hauptziel des Community-Projekts ist es, den Lebensstandard der örtlichen Massai durch nachhaltigen, kulturell interessierten und umweltverträglichen Tourismus zu verbessern. Durch die "Community Fee", die im Preis beinhaltet ist wird die Grundschule finanziert, ebenso werden dadurch Stipendien für weiterführende Schulen bezahlt sowie andere Verbesserungen der Lebensbedingungen in Mkuru ermöglicht.
 
Startpunkt der Safaris ist Mkuru, ein schwer zugänglicher Ort mitten im Maasailand nördlich von Mount Meru und des Arusha-Nationalparks. Dort betreibt die Gruppe auch ein Zeltcamp, in dem Übernachtungen möglich sind.
 
Während der Mehrtages-Kamelsafaris schläft man in Zelten, die mitgebracht werden und von Maasai aufgebaut werden. Sämtliches Essen wird für die Teilnehmer gekocht.
 
Der Besuch eines Maasai-Bomas ist in jeder Kamelsafari mit dabei.
 
Die folgenden Kamelsafaris stehen zur Verfügung:
 
Eintages-Kamelreitesafari
 
Von Mkuru reitest du auf einem Kamel durch die Savanne zu einer Höhle, die jede Nacht von über 300 Pavianen aufgesucht wird. Die Höhle ist auch eine Kultstätte für die Massai, dort halten sie regelmäßig "Orpuls" ab, eine Tradition, bei der jede Menge Fleisch gegessen wird, um stärker zu werden. Auf dem Weg dorthin sieht man auch einen Staudamm aus der deutschen Kolonialzeit.
 
2-Tage-1-Nacht Kamelreitesafari
 
In demselben Gebiet wie bei der Tagestour reiten wir einen länger Weg und verbringen dabei eine Nacht in der Savanne.
 
3-Tage-2-Nächte Kamelreitesafaris
 
Hierbei stehen zwei alternative Routen zur Verfügung. Entweder man reitet von Mkuru an der Nordseite des Mt. Meru nach Ngare Nairobi, einem Massai-Dorf mit tollem Blick auf den Kilimanjaro, oder man folgt dem Longido Mountain bis zum Longido-Dorf. Dabei schläft man in beiden Optionen zweimal in mobilen Zelten, die die Massai für Dich aufbauen. Auf dem Weg sieht man wilde afrikanische Tiere wie Antilopen, Zebras, Giraffen, Strauße und viele Vögel.
 
5-Tage-4-Nächte Kamelreitesafari
 
Von Kitumbaine reitest Du auf einem Kamel durch die weiten Ebenen des Maasailandes zwischen Gelai und den Ketumbainei-Bergen zum Ngorongoro-Naturschutzgebiet. Die Gegend ist voller afrikanischer Wildtiere. Du schläfst in einem mobilen Zelt und hörst dabei mitten in der Savanne nachts das Lachen von Hyänen und tagsüber triffst Du auf neugierige Gazellen, Zebras und Antilopen. Am Abend sitzt Du am Lagerfeuer und hörst die Geräusche der Savanne unter dem endlosen Sternenhimmel. Am 5. Tag erreichen wir gegen Mittag Oldonyo Lengai, den sagenhaften Vulkan des Maasaigottes Lengai, nahe des Natronsees.
 
7-Tage-6-Nächte Kamelreitesafari
 
Verliere Dein Zeitgefühl und erlebe eine Welt voller Schönheit! Auf der 7-Tage-Kamelsafari reitest Du durch die Ebenen unter den Ketumbainei-Bergen und Lengai immer Richtung Natronsee, pink gefärbt durch Millionen Flamingos. Auf den letzten drei Tagen leitet uns der Vulkan Oldoinyo Lengai, der heilige Berg der Massai, der sich mächtig über die Steppe erhebt.
 
Die Mindestteilnehmerzahl für alle Mehrtages-Kamelsafaris ist 2, maximal 6 Personen.
 
Kamelreiten in Tansania

Kamelsafari in Tansania mit Maasai

 
Dauer: 1 Tag bis 1 Woche
Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch
Ort: Das Programm startet ab Moshi oder Arusha, wir holen dich dort in deiner Unterbringung ab. Wir können dir Unterbringung vor und nach der Safari organisieren
Unterbringung auf Safari: Camping

Preise: Im Tab "Kosten"
 

Kosten

 

Preise (Alle Preise pro Person):

1 Tages-Kamelsafari

1 Person 190 €
2 Personen 125 €
3 Personen 96 €
4 Personen 80 €
5 Personen 75 €
6+ Personen 65 €

2 Tages-Kamelsafari

2 Personen 330 €
3 Personen 295 €
4 Personen 255 €
5 Personen 245 €
6 Personen 230 €

3 Tages-Kamelsafari

2 Personen 520 €
3 Personen 480 €
4 Personen 420 €
5 Personen 405 €
6 Personen 390 €


5 Tages-Kamelsafari

2 Personen 960 €
3 Personen 890 €
4 Personen 690 €
5 Personen 670 €
6 Personen 660 €


7 Tage-Kamelsafari

2 Personen 1230 €
3 Personen 1120 €
4 Personen 890 €
5 Personen 820 €
6 Personen 790 €

 
Hier EUR umrechnen in Schweizer Franken (CHF) und andere Währungen.


Preis beinhaltet:

* Transfer hin und zurück von Moshi oder Arusha zum Kamelreitestart- und Endpunkt
* Führer (Massai und Meru)
* Kamele zum Reiten und für die Begleiter und Gepäck
* Aktivitäten wie im Reiseverlauf beschrieben
* Für Mehrtagessafaris: Unterbringung in mobilen Zelten, Vollpension mit Mineralwasser, Tee und Kaffee
* Community Development-Beitrag
* Steuern

Bei dem Essen handelt es sich um eine Mischung tansanischem und westlichem Essens. Auf Wunsch wird eine Ziege geschlachtet und gegrillt.

Nicht inklusive:

* Anreise nach Arusha oder Moshi
* Versicherungen
* Softdrinks und Bier
* Trinkgelder

Kinder: 0-5 Jahre gratis, 6-12 Jahre 50% des Erwachsenenpreises, 12+ Jahre voller Preis
 

Extras

 

Folgende Einsätze könnten dich auch interessieren:

 
 
Diese Einsätze sind Vorschläge für Alternativen, die dich interessieren könnten oder KOMBINATIONEN. Die Kombination von Einsätzen bei verschiedenen Organisationen ist oft möglich und meist günstiger als zwei Einzelbuchungen. Kontaktiere uns bitte! Schau dir auch unsere Angebote aus den Bereichen "World Learner" und "Aktivreisen" an deinem Wunschstandort an, um deinen Aufenthalt noch interessanter zu gestalten.
 

Swahili-Unterricht in Moshi!

 
Swahili TeacherEs ist immer hilfreich, etwas Swahili zu können. Für die meisten Teilnehmer ist die Sprache relativ leicht zu erlernen und sie können sich bereits nach kurzer Zeit auf Swahili grundlegend verständigen. Du kannst die Intensität des Unterrichts selbst bestimmen. Wenn du es nebenbei machst, empfehlen wir maximal 10 Stunden pro Woche. Es handelt sich um Einzelunterricht mit einer Lehrerin. 2-3 Teilnehmer, die denselben Kenntnisstand haben können auch zusammen den Unterricht nehmen, wobei sich jedoch der Preis pro Person nicht verändert.
 
Die Kosten für Swahili-Unterricht sind: 1 Stunde: 6 EUR
 
Einfach im Anmeldeformular "Sprachunterricht erwünscht" ankreuzen und uns die gewünschte Stundenzahl durchgeben (Mindeststundenzahl 20).
 
 

Reisekrankenversicherung

 
Wir empfehlen die folgende Reisekrankenversicherung, die sich speziell an Teilnehmer von Praktikum, Freiwilligendienst, Sprachreise, Work&Travel, Kursteilnahme u.ä. im Ausland richtet. Sie ist verfügbar für Reisende jeglicher Nationalität und abschließbar für alle Länder außer Deinem Heimatland. Auch eine Reisehaftpflichtversicherung kannst du hinzufügen.
 
Klicke einfach auf den Banner und du kannst sie gleich in wenigen Schritten online abschließen und bekommst dann eine Bestätigung per Email.
 
 
 

Moshi

 

Schau Dir unser Video über Moshi an!

 
In diesem Video zeigen uns Tourismuspraktikantin Iris sowie unsere Betreuerin Adelina Moshi Town und die Umgebung. Adelina und Themi, unsere Betreuer, stellen sich vor. Außerdem treffen wir die Freiwilligen Pia, die bei der Social Reality Tour mitarbeitet sowie Laura in ihrer Gastfamilie. Kaffeefarmer Dennis spricht über Kaffee und wir sehen ein paar Einstellungen aus einem Massaidorf.
 
 
 

Moshi am Kilimanjaro

 
Moshi ist eine Stadt im Norden von Tansania, am Fuße des Kilimanjaro. Hier ist man mitten in Afrika und hat zu tun mit Menschen wie den Chagga oder den Massai. Die Stadt hat ungefähr 150.000 Einwohner, erscheint jedoch - wie viele afrikanische Städte - im Zentrum wesentlich kleiner, was daran liegt, dass sich zahlreiche Zersiedlungen über weite Distanzen außerhalb der Stadt ausbreiten. Des weiteren hat die Mehrheit der Bevölkerung nicht das Kaufpotential, dass sich etwa im Stadtzentrum eine mit einer europäischen Stadt dieser Größe vergleichbare Anzahl von Geschäften ansiedeln würde. Dennoch ist Moshi eine verhältnismäßig gut entwickelte Stadt, in der man als komfortverwöhnter Europäer auf relativ wenig verzichten muss - alles Lebensrelevante lässt sich finden, von Geldautomaten über Fachgeschäfte, Restaurants bis hin zu einem großen Supermarkt der kenianischen "Nakumat"-Kette.
 
Moshi ist der Startpunkt eigentlich aller Kilimanjaro-Besteigungen und auch viele Safaris in die nördlichen Nationalparks von Tansania starten von hier. Der Kilimanjaro International Airport liegt etwa 40 km von Moshi entfernt. Tourismus und der Handel von Kaffee und Bananen haben zum Aufblühen der Stadt beigetragen.  
 
Die Stadt liegt auf einer Höhe von 813 m und hat ganzjährig ein Klima, das Europäer als sehr angenehm erachten (im Vergleich zur Feucht-Hitze, die oft an der Küste oder auf den Inseln vorherrscht). 
 
HIV und Aids sind das größte Problem - Schätzungen zufolge sind bis zu 16% der Bevölkerung HIV-positiv. Die Folgeprobleme sind die unzähligen Waisen- und Straßenkinder, um die sich aufgrund mangelnden Geldes niemand kümmert, genauso wie vernachlässigte Menschen im Rentenalter und Kranke. Die weiteren Probleme umfassen armutsbedingt mangelnder Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung, Infrastruktur, sowie Zerstörung der Umweltressourcen wie Abholzung der Wälder.
 
 

Unsere Betreuer in Moshi

 
Unsere Betreuer in Moshi sind Miriam, eine Krankenschwester aus Berlin, sowie Adelina und Themi aus Tansania.
 
 

Freizeitaktivitäten in Moshi

 
Moshi liegt günstig für Safaris in alle nördlichen Nationalparks von Tansania, die Du zum Teil während eines Wochenendes (Tarangire, Arusha-Nationalpark, Lake Manyara) oder einer Mehrtagestour (inkl. Serengeti, Ngorongoro-Krater und Schutzgebiet, Lake Eyasi, Lake Victoria, Natronsee) besuchen kannst. Der Kilimanjaro erhebt sich direkt vor Deiner Türe - für eine Besteigung brauchst Du körperliche Fitness und 5-7 Tage Zeit.
 
Als Tagesausflug kann man den Marangu-Wasserfall und das Dorf Marangu mit Kaffeeplantagen besuchen, den noch höheren Materuni-Wasserfall, den Arusha-Nationalpark, ein Massai-Dorf, den Nyumba ya Mungu-Stausee, Schwimmen in heißen vulkanischen Quellen, Lake Chala sowie Wandern am Hang des Kilimanjaro. In Moshi gibt es mehrere Cafés, Restaurants, Internetcafés, Bars, Discotheken, ein Schwimmbad und sogar ein Open-Air-Kino mit Karaoke.
 
 

Anreise

 

Anreise nach Moshi

 
tanzania map
 
Du buchst dir einen Flug zum Kilimanjaro International Airport (JRO). Wenn die Flugpreise nach Dar-es-Salaam (DAR) deutlich günstiger sind, kannst du auch dorthin fliegen und dir dann separat einen Anschlussflug von DAR nach JRO buchen, etwa mit Fastjet. Vom JRO Flughafen holen wir dich dann ab und bringen dich zu deiner Unterbringung in Moshi.
 
 
    JETZT ANMELDEN oder UNVERBINDLICH ANFRAGEN!
 
FacebookDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiPinterest
Pin It

Unsere Partner

  • partners03.jpg
  • partners04.jpg
  • partners05.jpg
  • partners06.jpg
  • partners07.jpg
  • partners08.jpg
  • partners09.jpg

Programme

Auslandspraktika Auslandspraktika

Weite Auswahl von Praktika in vielen Ländern. Mehr lesen...

 
Volunteering Volunteering

Gemeinnützige Einsätze weltweit. Mehr lesen...

 
World Learner World Learner

Lerne das Wissen deines Gastlandes. Mehr lesen...

 
Aktivreisen Aktivreisen

Der alternative Urlaub. Mehr lesen...

 
Academix Academix

Studienarbeiten, interkulturelles Lernen. Mehr lesen...

 
Work&Travel Work&Travel

Work&Travel in China und Japan. Mehr lesen...

Abstimmung!

Wie gefällt dir unsere neue Website?

Toll - 73.8%
Mittel - 12.5%
Überhaupt nicht - 2.5%

Login Form